MEX Boxer von Dürr Technik macht Tankstellen fit für die Umwelt

08.04.2014

Beim Betanken von Fahrzeugen mit Ottokraftstoff treten Benzindämpfe in die Atmosphäre und tragen zu Luftschadstoffemissionen wie Benzol oder bodennahem Ozon bei. Das führt zu Umwelt- und Gesundheitsrisiken wie dem Treibhauseffekt und Krebs. Die EU schreibt daher seit 2009 vor, Gasrückführsysteme der Stufe II in Zapfsäulen einzubauen. Diese saugen die Dampf-Luft-Gemische am Einfüllstutzen ab und pumpen sie zurück in die Lagerbehälter der Tankstelle.

MEX Boxer von Dürr Technik macht Tankstellen fit für die Umwelt

Automatische Überwachungseinrichtungen sollen zudem die Effizienz der Systeme kontrollieren und bei einem Fehler das System abschalten. Die Pflicht gilt für Tankstellen, die neu gebaut werden oder von Grund auf renoviert wurden und deren Jahresdurchsatz mehr als 500 m³ Benzin beträgt. Zum 31.12.2018 müssen jedoch alle Tankstellen, die einen Durchsatz von mehr als 3.000 m³/Jahr an Benzin haben, Gasrückführsysteme der Stufe II installieren. Besonders gut für eine solche Nachrüstung (Retrofit) in bestehenden Tanksäulen eignet sich der neue MEX Boxer von Dürr Technik, dem Bietigheimer Hersteller von ölfreien Kompressoren und Vakuumpumpen.

Schon seit 1994 stellt Dürr die speziell für die Gasrückführung entwickelte Kolbenpumpe MEX her. Von deren Zuverlässigkeit und Flexibilität zeugen 400.000 Geräte, die weltweit im Einsatz sind. Für den Gebrauch in Ländern mit extremen Klimaverhältnissen sind die Produkte durch einen Lüfter zwischen Motor und Pumpe gut gerüstet. Dadurch eignen sie sich für Umgebungstemperaturen von -40 bis +60°C. Durch stetige Weiterentwicklungen gibt es inzwischen die Möglichkeit, die drehrichtungsunabhängige Pumpe sowohl in Systemen mit elektrischen als auch mit mechanischen Proportionalventilen zu verwenden. Zudem lassen sich entsprechende Ausführungen der Baureihe über Riemen antreiben oder mit Kupplungen direkt über einen angebauten Elektromotor.

Im Zuge der ständigen Optimierung hat Dürr nun den MEX Boxer auf den Markt gebracht. Er ist deutlich kompakter als seine Vorgänger, sodass er sich besonders gut für den Retrofit in bestehenden Tanksäulen eignet. Wie seine Vorläufer aus der MEX-Baureihe ist er resistent gegen hohe Temperaturen und sicher gegen Flammendurchschlag sowie Explosionsschutz. Zudem verfügt er über die bewährte Kolbendichtung, die sich nicht nur selbst kontrolliert, sondern auch nachstellt. Dadurch bleibt der Volumenstrom über die gesamte Lebensdauer nahezu gleich. Der Tankstellenbetreiber spart hierdurch Wartungskosten. Wie bei den anderen Mitgliedern der MEX-Familie sorgt eine patentierte Vorkammer mit Drainagesystem dafür, dass bei der Gasrückführung anfallende Kondensate und Flüssigkeiten zerstäubt werden.

Ein weiteres Plus des MEX Boxers: Er ist extrem vibrations- und schwingungsarm, wodurch er sehr leise läuft. Vorteile bietet die Pumpe insbesondere beim Retrofit: Sie ist so kompakt und platzsparend, dass sie sich einfach in bestehenden Zapfsäulen montieren lässt. Der Einbau kann sowohl horizontal als auch vertikal erfolgen. Der Fachmann muss zwei Sauganschlüsse an je ein aktives Zapfventil anbinden und den Druckanschluss an den Erdtank anschließen. Der Service ist problemlos schnell durchzuführen. Auch spätere Reparaturen erfolgen unkompliziert. Denn aufgrund einer speziellen Kupplung kann der Pumpenkopf einfach vom Motor demontiert und getauscht werden.

Für eine absolut zuverlässige Funktion bürgen die strengen Kontrollen des Bietigheimer Unternehmens. So ist der MEX Boxer ATEX-, TÜV-, QS- und – für China – PCEC-zertifiziert.

Vom 3. – 5. Juni 2014 ist Dürr Technik mit einem eigenen Messestand auf der europäischen Leitmesse der Tankstellenwelt, der UNITI in Stuttgart, vertreten und freut sich, seine Kunden und Fachpartner mit den MEX-Modellen bekannt zu machen.

Bild: Weiterentwicklung der erfolgreichen MEX-Gasrückführpumpe von Dürr Technik: Der MEX Boxer bündelt die bewährten Vorteile seiner Vorläufer aus der MEX-Reihe in sich – in einer sehr viel kleineren, kompakteren Form, die sich dadurch einfacher montieren lässt. So eignet er sich besonders gut für den Retrofit in bestehenden Zapfsäulen. (Foto: Dürr Technik)

Weitere Artikel zum Thema

KNF Neuberger bringt neue Pendelkolbenpumpe NPK 012 auf den Markt.

22.05.2019 -

Wenn Medizingeräte nah am Menschen genutzt werden, müssen diese aus Patientensicht vor allem leise und vibrationsarm sein. Für die Hersteller zählen darüber hinaus Größe, Gewicht und Zuverlässigkeit – das bedeutet viele Anforderungen für die darin integrierten Pumpen. KNF geht mit der neu entwickelten Pendelkolbenpumpe NPK 012 auf diese Wünsche ein und bietet eine preislich attraktive und leistungsstarke Lösung.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT