Sicher im Umgang mit brennbaren Gasen

05.09.2022
Das Schrägsitzventil GEMÜ 550, des Ingelfinger Ventilspezialisten GEMÜ, ist ab sofort mit Gaszulassung nach DVGW erhältlich.
Sicher im Umgang mit brennbaren Gasen

Das Schrägsitzventil GEMÜ 550, des Ingelfinger Ventilspezialisten GEMÜ, ist ab sofort mit Gaszulassung nach DVGW erhältlich. (Bildquelle: GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG)

Für das Schrägsitzventil GEMÜ 550 wurde die DVGW Zertifizierung nach DIN EN 161:2013-04 und DIN EN 16678:2016-02 durchgeführt. Damit kann das Schrägsitzventil als Absperrarmatur für Brenngase der 2. und 3. Gasfamilie in Gasbrennern und Gasgeräten eingesetzt werden. Typische Gase dieser Familien sind Erd-, Erdöl- und Naturgase, die hauptsächlich aus Methan bestehen, propan- und butanhaltige Flüssiggase aber auch Wasserstoff.

Geeignet für den Einsatz mit brennbaren Gasen sind die Ausführungen des Schrägsitzventils GEMÜ 550 mit der Durchflussrichtung „mit dem Teller“. Hierbei wird die Dichtkraft durch den Eingangsdruck nicht verringert. Der maximale Betriebsdruck beträgt 10 bar.

Weitere Artikel zum Thema

wat 2022: Energie- und Wasserwirtschaft vor großen Herausforderungen in unsicheren Zeiten

24.10.2022 -

Die Versorgungssicherheit in Deutschland mit Energie in aktuellen Krisenzeiten zu gewährleisten und zeitgleich die notwendigen Maßnahmen mit Blick auf verfügbare Energieträger und ihre Mengen, die Ertüchtigung der Infrastruktur sowie klimaneutrales Handeln in Verantwortung umzusetzen, sind enorme Herausforderungen, mit denen sich die Gasbranche konfrontiert sieht.

Mehr lesen

Neue GEMÜ App bietet umfangreiche digitale Services

11.08.2022 -

Mit der neuen GEMÜ App für Smartphones und Tablets können Produkte eindeutig identifiziert, intuitiv bedient und Produktinformationen komfortabel abgerufen werden. Darüber hinaus gibt es das komplette GEMÜ Produktportfolio jetzt auch für die Hosentasche. Die GEMÜ App bietet zahlreiche Funktionen, die das Leben in der Welt der Ventil-, Mess- und Regelsysteme von GEMÜ erleichtern.

Mehr lesen