Meilenstein am neuen NETZSCH Campus

27.01.2023
Nach knapp zwei Jahren Bauphase, war es endlich so weit: Am NETZSCH Campus in Waldkraiburg wurde die erste Pumpe montiert und anschließend für den Versand vorbereitet. Mit der Eröffnung der Montage am neuen Standort wurden die Weichen für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft gestellt.
Meilenstein am neuen NETZSCH Campus

Am neuen NETZSCH Campus wurde die erste Pumpe erfolgreich montiert (Bildquelle: NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH)

„Heute ist ein richtungsweisender Tag in der Geschichte von NETZSCH Pumpen & Systeme.Mit der Eröffnung der Montage auf unserem neuen Campus in Waldkraiburg kommen wir unserem Ziel, die effizienteste Verdrängerpumpenfabrik der Welt zu betreiben, ein ganzes Stück näher“, führte Geschäftsführer Jens Heidkötter aus und unterstrich damit die ambitionierten Ziele.

Der neue NETZSCH Campus vereint die drei Standorte in Waldkraiburg und trägt damit entscheidend dazu bei, dass verschiedene Prozesse, wie zum Beispiel die Logistik, deutlich effizienter gestaltet werden können. Somit profitieren neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor allem die Kundinnen und Kunden vom neuen Werk.

Zusätzlich zu diesen Aspekten spielten Umweltschutz und Nachhaltigkeit auch eine entscheidende Rolle bei der Planung des neuen Werkes. So wird der Neubau unter anderem ohne den Einsatz von fossilen Brennstoffen auskommen. Dadurch kommt der globale Spezialist für komplexes Fluidmanagement dem Ziel der Klimaneutralität bis 2045 wieder ein Stück näher.

Weitere Artikel zum Thema

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

12.06.2024 -

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen zu meistern.

Mehr lesen

Multinationaler Technologiekonzern Wilo legt Nachhaltigkeitsbericht 2023 vor

27.05.2024 -

Die Wilo Gruppe richtet ihr gesamtes unternehmerisches Handeln auf Nachhaltigkeit aus. Das geht aus dem jüngsten Nachhaltigkeitsbericht des multinationalen Technologiekonzerns hervor. So hat Wilo kürzlich eine neue, umfassende Nachhaltigkeitsstrategie definiert, die nun allen anderen funktionalen Unternehmensstrategien übergeordnet ist. Der Bericht dokumentiert Wilos Fortschritte bei der Umsetzung ambitionierter Ziele bis 2030.

Mehr lesen

Rekordzahlen auf der KSB-Hauptversammlung

23.05.2024 -

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat im Geschäftsjahr 2023 den höchsten Auftragseingang und Umsatz seiner Geschichte erzielt. Die EBIT-Rendite übertraf mit 7,9 Prozent die in das Geschäftsjahr gesetzten Erwartungen. Angesichts anhaltend schwieriger wirtschaftspolitischer Rahmenbedingen zeigte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Bernd Flohr bei der Hauptversammlung am 8. Mai sehr zufrieden.

Mehr lesen

Wilo und DNP loben erneut Internationalen Deutschen Nachhaltigkeitspreis aus

14.05.2024 -

Der 17. Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) zeichnet auch 2024 Unternehmen aus, die sich in ihrer internationalen Zusammenarbeit an den Nachhaltigkeitszielen der globalen Agenda 2030 orientieren. Damit setzt der DNP die Kooperation mit dem multinationalen Technologiekonzern Wilo fort, dessen Vorstandsvorsitzender und CEO Oliver Hermes auch in das Kuratorium des Stiftungsvereins einzieht.

Mehr lesen