Mall ViaPlus: Regenwasser vor Ort bewirtschaften und sparen

13.05.2013

Durch die Entwässerungsgebühren für belastetes Regenwasser rechnen sich Maßnahmen zur Regenwasserbewirtschaftung vor Ort auch für Kommunen und Eigenbetriebe zunehmend.

Mall ViaPlus: Regenwasser vor Ort bewirtschaften und sparen

Behandlung von Regenwasser aus Verkehrsflächen mit ViaPlus (Foto: Mall)

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Berlin hat für den Neubau seines Verwaltungsgebäudes in der Nähe des Potsdamer Platzes die angrenzenden Flächen saniert und lässt das anfallende Regenwasser nach der Behandlung durch einen Substratfilter ins Grundwasser versickern.

Mit modernen Behandlungsanlagen können selbst Abflüsse belasteter Verkehrsflächen in Stadtzentren so behandelt werden, dass sie anschließend direkt ins Grundwasser versickert werden dürfen. Der dreistufige Substratfilter ViaPlus von Mall ist vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) bauartzugelassen und garantiert so, dass das Grundwasser vor dem Eintrag schädlicher Stoffe geschützt wird. Durch eine nachgeschaltete unterirdische Rigolenversickerung ist zudem kein bewachsener Oberboden für die Versickerung erforderlich und der ohnehin knappe Platz steht für andere Nutzungen zur Verfügung. Damit entfällt die für die Ableitung zur Kläranlage fällige Gebühr, die Betriebskosten der Immobilien sinken und der natürlich Wasserhaushalt profitiert.

Quelle: Mall GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Digitaler Tankinhaltsanzeiger im Smart Home

14.10.2021 -

Die Speicherung von Regenwasser – sei es in neu errichteten Regenwassernutzungsanlagen oder in ausgedienten und umgenutzen Heizöltanks – nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Der digitale Tankinhaltsanzeiger DTA 20 E von AFRISO wurde zur Füllstandmessung in Wasser oder Heizöltanks, aber auch für nicht aggressive Flüssigkeiten mit einer Dichte von 0,5 – 1,5 g/cm³ konzipiert.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT