Leistungsstärkere HOMA Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen

25.08.2000

Zwei neue Spitzenmodelle der Serie Chromatic

Für den Einsatz in der stationären Schachtentwässerung oder als mobile Notpumpen bei Überflutung hat die Homa Pumpenfabrik GmbH, Neunkirchen-Seelscheid, jetzt die Baureihe der Chromatic-Tauchmotorpumpen um zwei neue, leistungsstarke Modelle erweitert. Die Schmutzwasser-Tauchmotorpumpen der Baureihe Chromatic sind die idealen Helfer beim Trockenhalten von Gruben und Schächten, bei der Drainage oder beim Fördern von Schmutzwasser aus Räumen unterhalb der Rückstauebene.

Sie können sowohl stationär als auch mobil eingesetzt werden – zum Beispiel, wenn bei einer Überflutung schnell gehandelt werden muß. Die beiden neuen, leistungsstarken Chromatic-Pumpen mit den Typenbezeichnungen C 280 und C 290 erweitern das Leistungsspektrum der Chromatic-Baureihe von Homa jetzt bis zu maximalen Förderhöhen von über 12 Meter und maximalen Fördermengen von 24 Kubikmeter pro Stunde. Neu an den beiden Spitzenmodellen ist auch die Abdichtung der Motorwelle durch eine hochwertige Gleitringdichtung. Sie sichert auch bei stärker verschmutztem Fördermedium zuverlässig den Elektromotor gegen Wassereintritt. Das Motorgehäuse besteht aus rostfreiem Edelstahl, das äußere Kühlmantelgehäuse und alle Pumpenteile sind zum Schutz vor Beschädigungen aus besonders zähem und schlagfestem Kunststoff gefertigt. Der druckwasserdichte Motor mit Kühlmantel und obenliegendem Druckanschluß ist durch diese Zwangskühlung auch bei niedrigem Wasserstand zuverlässig gegen Überhitzung geschützt. Eine zusätzliche Absicherung bieten die in die Motorwicklung eingebauten Thermoschalter, die den Motor bei zu hoher Temperatur automatisch abschalten. Durch den obenliegenden Druckanschluß läßt sich die Druckleitung ohne zusätzlichen Rohrwinkel raumsparend verlegen. Die Chromatic-Pumpen können so auch bei beengten Platzverhältnissen im Einbauschacht problemlos eingesetzt werden. Der Druckanschluss besitzt zudem eine bereits integrierte, demontierbare Rückschlagklappe – was den Einbau zusätzlich erleichtert. Bei der automatischen Schwimmerschaltung der Chromatic-Baureihe läßt sich nicht nur durch Veränderung der Schwimmerkabellänge der Höhenabstand zwischen Einschalt- und Ausschalt-Wasserstand einstellen, sondern durch die Verschiebbarkeit des Kabeldrehpunktes an der Pumpe auch das gemeinsame Niveau von Einschalt- und Ausschalt-Punkt.

Weitere Artikel zum Thema

Neuer Werkstoff in der Food-Pro-Reihe erleichtert Produktdesign für die Getränke- und Lebensmittelbranche

13.09.2022 -

Mit FoodPro E75F2 erweitert Trelleborg Sealing Solutions zur Drinktec sein Portfolio lebensmitteltauglicher Werkstoffe. Damit steht nun ein neues universell einsetzbares EPDM zur Verfügung, das sämtliche internationalen Vorgaben für Materialien mit Lebensmittelkontakt erfüllt und mit allen in der Branche gängigen Reinigungsverfahren kompatibel ist.

Mehr lesen