Lederindustrie heizt mit neuer Lowara Pumpe für hohe Temperaturen

09.11.2012

Bypell ist eine seit fast 150 Jahren bestehende italienische Gerberei. Ursprünglich in der hügeligen Asiago-Region nahe Venedig beheimatet, begann das Unternehmen mit der Lederbehandlung zunächst mit selbst hergestelltem Öl aus alpinen Pflanzen.

Lederindustrie heizt mit  neuer Lowara Pumpe für hohe Temperaturen

Xylem Water Systems

Der Firmenname lautete zum damaligen Zeitpunkt Conceria Bernardo. Im Jahr 1920 erfolgte der Umzug in das eigens gebaute Firmengebäude in Bassano del Grappa mit 17.000 qm. Die Umfirmierung in Bypell Srl erfolgte 1990. Heute beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter und produziert und verkauft Leder und Felle.

Ein heißer Punkt

Beim Gerben von Leder werden große Mengen von sehr heißem Wasser benötigt. Aufgrund der gestiegenen Produktion entschied sich das Unternehmen für die Anschaffung einer vertikalen Mehrstufenpumpe, die selbst 170°C heißes Wasser ohne den Einsatz von externen Kühlmethoden für die Gleitringdichtung fördern konnte. Die alte horizontale Pumpe hatte einen enormen Platzbedarf im Keller der Gerberei und musste obendrein noch manuell gekühlt werden, um optimale und störungsfreie Leistungen zu erbringen.

Die manuelle Kühlung der Gleitringdichtung war laut Unternehmen eine zeitaufwendige Aufgabe. Es musste Trinkwasser und nicht wieder aufbereitetes Wasser eingesetzt werden, was zusätzlich die Betriebskosten erhöhte. Die externe Kühlung einer konventionellen Pumpenanlage stellt eine Gesundheits- und Sicherheitsgefährdung dar. Wird die Dichtung nicht ausreichend gekühlt, kann sie kaputt gehen und damit große Mengen an heißem Dampf mit Temperaturen bis 170°C freisetzen, was den Ausfall der Anlage verursacht. Da sich Anlagenbediener im Keller aufhalten, war dieses Risiko von schwerwiegendem Belang für den Arbeitgeber.

Eine marktführende Lösung

Der erfahrene Fachmann Mario Parolin des italienischen Fachbetriebs IVAT aus Romano d’Ezzelino wurde beauftragt, eine Lösung für die Gerberei zu finden. Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Xylem-Produkt-Portfolio bestens vertraut, erkannte IVAT schnell die Vorteile der neuen Ausführung der vertikalen Mehrstufenpumpen für Hochtemperaturen von Lowara, die für Temperaturen bis zu 180°C konstruiert wurden – perfekt für die Anforderungen der Gerberei. Durch das interne Kühlsystem besteht bei der neuen Pumpe kein Bedarf mehr an externer Kühlung. Damit ist der Keller der Gerberei jetzt weitaus sicherer für die Bediener der Pumpe.

Ein “cooles” Ergebnis

Nicht nur, dass die neue vertikale Lowara-Pumpe weniger Platz benötigt als die vorherige Horizontalversion, auch durch das integrierte Kühlsystem sowie die marktführende Technologie werden optimale Leistungen erzielt und damit Kosten gespart. “Energie ist teuer, daher spart eine neue Pumpe mit höherer Leistung und kleinerem Motor unserem Betrieb Kosten“, erläutert Sergio Boscardin, General Manager der Gerberei. Die neue Pumpe ist in der Lage, 180°C heißes Wasser zwölf Stunden lang, ohne den Einsatz von sonst üblicher externer Wartung wie Kühlung der Gleitringdichtung, zu fördern. Daraus ergeben sich große Vorteile für den Kunden. Mit einem Zulaufdruck von 8 bar und einem Ausgangsdruck von 9,5 bar erreicht die neue Pumpe innerhalb der Gerberei Leistungsdaten, bei denen sie gleichzeitig sowohl Wasser als auch Energie einspart.

Weitere Artikel zum Thema

Maximale Effizienz in der Belebung dank AERZEN Drehkolbenverdichter

24.06.2022 -

Noch spielt der digitale Zwilling in der Abwasserbranche keine nennenswerte Rolle. Doch das Potenzial hinsichtlich Prozessoptimierung ist enorm. Als erste Kläranlage Europas hat die neue ARA (Abwasserreinigungsanlage) Oberengadin in der Schweiz den Schritt in die Zukunft gewagt und zeigt, wie sich mit modernsten Technologien und einem nachhaltigen Energiekonzept Gewässerschutz und Kosteneffizienz optimal in Einklang bringen lassen.

Mehr lesen

Prozesspneumatik mit kleinen Maßen und großer Sicherheit

16.06.2022 -

In der Prozess- und Verfahrenstechnik hat Pneumatik einen hohen Stellenwert, denn Druckluft ist einfach über Rohrleitungen zu verteilen, gut speicherbar, sauber und trocken. Die hohen Strömungsgeschwindigkeiten ermöglichen zudem einen schnellen Funktionsablauf. Um die benötigte Luftleistung sicher zu schalten, bieten sich Ventilblöcke oder Ventilinseln an.

Mehr lesen

500 Milliarden Gallonen Wasser verhindern Überflutung von Gemeinden im Jahr 2021 durch Xylem-Technologie

03.06.2022 -

Lösungen des globalen Wassertechnologieunternehmens Xylem haben laut seinem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht dazu beigetragen, dass im Jahr 2021 mehr als 500 Milliarden Gallonen verschmutztes Wasser die Überschwemmung von Gemeinden verhinderten. Der Bericht hebt die Arbeit des Unternehmens mit Kunden und Partnern hervor, um die größten Wasserprobleme der Welt zu lösen.

Mehr lesen

Egger Pumpen für Europas größtes Abwasserprojekt

31.05.2022 -

Zwischen den Städten Dortmund und Dinslaken ist parallel zur Emscher der neue 51 km lange Abwasserkanal Emscher (AKE) entstanden, der die Abwässer von 2,26 Mio Einwohnern, Gewerbe und Industrie aufnimmt. Als grösstes wasserwirtschaftliches Bauvorhaben Europas ist die ehemals als offener Abwasserkanal genutzte Emscher somit abwasserfrei geworden.

Mehr lesen