KSB übernimmt DP industries B.V.

21.05.2003

Wie Ende April angekündigt, hat KSB den niederländischen Pumpenhersteller DP industries B.V. rückwirkend zum 1. Januar 2003 übernommen. Die Vertragsunterzeichnung fand am 16. Mai in Frankenthal statt.

Mit DP industries erwirbt KSB ein sehr profitables Unternehmen, das über eine hohe Kompetenz in der Konstruktion und der Herstellung blechtechnischer Pumpen verfügt. Das DP-Werk in Alphen mit 280 Mitarbeitern will KSB bis 2005 zu seinem Kompetenzzentrum für die Blechtechnik ausbauen.

Das Produktprogramm der neuen Konzerngesellschaft umfasst vor allem Pumpen aus tiefgezogenen Edelstahlblechen für die Gebäude- und Industrietechnik. In seinem Heimmarkt ist das Unternehmen außerdem der führende Anbieter von Druckerhöhungsanlagen. Über das weltweite KSB-Vertriebsnetz stehen die niederländische Erzeugnisse künftig einem größeren Kundenkreis zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Thema

Übernahme der gesamten Anteile an Voith Hydro abgeschlossen

03.03.2022 -

Nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen hat Voith am 1. März 2022 die Übernahme aller Anteile an Voith Hydro vom bisherigen Joint-Venture-Partner Siemens Energy erfolgreich abgeschlossen. Der Technologiekonzern und sein langjähriger Partner Siemens Energy hatten sich am 21. Oktober 2021 auf eine Übernahme der verbleibenden Anteile in Höhe von 35 Prozent an der früheren Voith Siemens Hydro Power Generation GmbH & Co. KG verständigt.

Mehr lesen

Atlas Copco übernimmt die Pumpenfabrik Wangen GmbH

23.02.2022 -

Atlas Copco hat die Übernahme der Pumpenfabrik Wangen GmbH vereinbart, einem deutschen Hersteller von Exzenterschneckenpumpen, die vor allem im Biogas- und Abwassersektor zur Förderung von Flüssigkeiten eingesetzt werden. Das Unternehmen stellt auch Schraubenspindelpumpen her, die unter anderem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetikbranche eingesetzt werden.

Mehr lesen

Aus KaMo GmbH und Delta Systemtechnik GmbH wird ein gemeinsames Unternehmen

03.12.2021 -

Aus der KaMo GmbH und der Delta Systemtechnik GmbH wird ein gemeinsames Unternehmen. Es firmiert vom ersten Dezember 2021 an als Uponor Kamo GmbH. Im Produktportfolio ändert sich nichts: Das Unternehmen der Uponor Gruppe entwickelt und liefert weiterhin bewährte Lösungen für die zentrale und dezentrale Frischwarmwasserbereitung sowie effiziente Verteilertechnik.

Mehr lesen