Kongress „Effiziente elektrische Antriebe“ informiert über wirtschaftlichen Einsatz

24.11.2016

Nachhaltiges und umweltorientiertes Handeln bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftlichkeit – eine Forderung, mit der sich auch Motorenhersteller auseinandersetzten müssen. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung in diesem Jahr will das Deutsche Kupferinstitut zusammen mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt intensiver in das Thema einsteigen und lädt im Februar 2017 zu einem zweiten Kongress zum Thema „Effiziente elektrische Antriebe“ ein.

Angesprochen sind vor allem Motorenentwickler und -anwender aus den Bereichen Elektromotoren- und Automobilbau, aber auch aus den Bereichen Chemie oder Energie- und Wasserversorgung, die sich über neue Entwicklungen im Motoren- und Rotorenbau, technische Optimierung von Umfeld und Antrieb, Anwendungen oder auch Fördermöglichkeiten informieren möchten.

Die zweitägige Veranstaltung beschäftigt sich dabei insbesondere mit neuen Fertigungstechniken, vergleichende Untersuchungen verschiedener Motortypen sowie mit Total Cost of Ownership-Betrachtungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem wirtschaftlichen Nutzen für Motorenverwender unter Einbeziehung bestehender staatlicher Fördermöglichkeiten.

Zudem wird Teilnehmern und Referenten die kostenfreie Möglichkeit gegeben, ihre Produkte oder ihre Ideen zum Thema in einem fünfminütigen Pitch-Vortrag zu präsentieren.

Das detaillierte Programm sowie Anmeldemöglichkeiten sind auf der Webseite des Deutschen Kupferinstituts Berufsverbandes e.V. zu finden.

Weitere Artikel zum Thema

Energieeffizienz bis IE5+

05.04.2022 -

Die neue IE5+ Motorengeneration von NORD DRIVESYSTEMS garantiert dank IE5+ Technologie höchste Effizienz sowie Betriebssicherheit. Sie verbindet die Vorteile des Baukastensystems mit den Möglichkeiten der Variantenreduzierung und trägt maßgeblich zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) bei.

Mehr lesen

Neue Druckerhöhungsanlagen für die Wasserversorgung

15.02.2022 -

Die neuen anschlussfertigen Druckerhöhungsanlagen der Baureihe KSB Delta Macro sind für große Fördermengen konzipiert. Der maximale Förderstrom pro Anlage beträgt 960 m³/h und die größte Förderhöhe liegt serienmäßig bei 160 Metern. Die anschlussfertigen Einheiten arbeiten vollautomatisch und sind mit zwei bis sechs Movitec Hocheffizienzkreiselpumpen ausgestattet.

Mehr lesen