KHS stellt neuen Aseptikblock für die Flaschensterilisation vor

31.01.2024
Mit seinem neuen Aseptikblock InnoPET BloFill ACF-R will der Dortmunder Systemanbieter bei der Flaschensterilisation neue Standards in puncto Sicherheit und Hygiene setzen. KHS stellt diesen im März auf der Anuga FoodTec in Köln vor.
KHS stellt neuen Aseptikblock für die Flaschensterilisation vor

Der neue rotative Aseptikblock InnoPET BloFill ACF-R kombiniert erstmals die energieeffiziente Streckblasmaschine InnoPET Blomax Serie V mit dem Rotativfüller Innofill PET ACF-R. (Bildquelle: KHS GmbH)

„Wirtschaftlicher Erfolg bedingt höchstmögliche Effizienz und Verfügbarkeit bei allen Abfüll- und Verpackungsprozessen. Wir bieten innovative und ressourcenschonende Lösungen, die diesem Anspruch in allen Belangen gerecht werden“, sagt Tobias Wetzel, KHS-Geschäftsführer Sales and Service. Jüngstes Beispiel hierfür ist der neue rotative Aseptikblock InnoPET BloFill ACF-R, der erstmals die energieeffiziente Streckblasmaschine InnoPET Blomax Serie V mit dem Rotativfüller Innofill PET ACF-R kombiniert.

Lineare Füller können bis zu 14.000 Flaschen pro Stunde verarbeiten. Demgegenüber erzielt der rotative Aseptikblock eine Leistung von bis zu 36.000 1-Liter-Flaschen pro Stunde und soll künftig sogar mit einer Leistung für bis zu 48.000 500-Milliliter-Flaschen pro Stunde erhältlich sein. Die neue Lösung erreicht im Behälterinneren eine Sterilität entsprechend Log 6 – was einer Reduzierung von Keimen um 99,9999 Prozent entspricht. „Unsere ebenfalls verblockten linearen Aseptikfüller haben sich bei der Abfüllung sensibler Getränke in PET-Flaschen, bei denen es auf höchste Sicherheit ankommt, längst bewährt. Der neu entwickelte rotative Aseptikfüller im höheren Leistungsbereich ist deshalb der nächste logische Schritt. Dabei wollen wir gleichzeitig Maßstäbe hinsichtlich seiner hygienischen Eigenschaften setzen“, verspricht Wetzel.

Effektiver Schutz für sensitive Getränke
KHS legt dabei bewusst den Fokus auf die Flaschensterilisation, die – anders als die Preformsterilisation – auch mit dem KHS-Beschichtungssystem FreshSafe PET kombiniert werden kann und somit für sensitive Getränke einen zusätzlichen Barriereschutz bietet. Bei dieser Variante werden die Behälter erst unmittelbar vor dem Füllvorgang keimfrei gemacht. Dieses Vorgehen sorgt für mehr Flexibilität und eine höhere Verfügbarkeit bei Formatwechseln als die Preformsterilisation, da hier ein Wechsel der Streckblasformen die Sterilität des Blocks unterbricht.

Die KHS Gruppe präsentiert den Aseptikblock vom 19. bis 22. März 2024 auf der Anuga FoodTec in Köln.

Quelle: KHS GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Nachhaltige Produktion dank effizienter Abfülltechnik: Brauerei Velké Popovice investiert in komplette KHS-Linie

05.12.2023 -

Die tschechische Brauerei Velké Popovice setzt auf Technik aus dem Hause KHS: Herzstück einer neuen Glaslinie ist dabei der Füller Innofill Glass DRS ECO. Velké Popovice nutzt das abzufüllende Bier, um die Vakuumpumpe zu kühlen und so Energie zu sparen. Mit der Anfang kommenden Jahres geplanten Installation des restlichen Trockenteils in der Linie vertraut die Brauerei somit ausschließlich auf KHS-Technologie – inklusive ganzheitlicher digitaler Servicelösungen.

Mehr lesen