Jung Pumpen eröffnet Kommunikationszentrum

03.02.2004

Rund 1.400 Besucher sollen sich schon im ersten Jahr seines Bestehens im Jung Pumpen Forum einfinden, so wünscht es sich Geschäftsführer Helmut Schweitzer, der gemeinsam mit rund 100 geladenen Gästen am 19. Januar das neue Kommunikationszentrum eröffnete.

Jung Pumpen eröffnet Kommunikationszentrum

Jung Pumpen Forum (Quelle: Jung Pumpen GmbH & Co KG)

„Zuverlässige Abwasserentsorgung – dafür steht der Name Jung Pumpen seit 80 Jahren. Und das Forum wird schon bald seinen Platz als Zentrum des Gedankenaustausches rund um Abwasser- und Pumpentechnologie bei Installateuren, Fachgroßhändlern, Anlagenbauern, Architekten und Wissenschaftlern einnehmen, dessen bin ich mir sicher.“ Mit diesen Worten begrüßte Helmut Schweitzer die Gäste der Feierlichkeit.

Ideenbörse für Praktiker

Rund 1,1 Mio Euro investierte Jung Pumpen am Standort in das neue Kommunikationszentrum. 600 Quadratmeter Nutzfläche bieten dem Besucher neben moderner Tagungstechnik einen großen Praxisraum, in dem Pumpen und Systeme des Gastgebers montiert und demontiert werden können. „Dem handfesten Gedankenaustausch

der Praktiker steht damit nichts im Wege“, so Oliver Weckerle, verantwortlich für Schulungsmaßnahmen bei Jung Pumpen, der sich auf die Arbeit im neuen Forum freut.

Unternehmensphilosophie in Glas und Stein

„Der totalen Transparenz, durch die sich das Haus Jung Pumpen gegenüber seinen Vertriebspartnern auszeichnet, haben wir in diesem Gebäude Gestalt verliehen“, erklärte Architekt Stefan Bergfeld, dem die geladenen Gäste nur zustimmen konnten. Große Glas- und Fensterflächen erlauben im Erdgeschoss die Durchsicht durch das gesamte Gebäude. Die Hausfarben des Gastgebers – schwarz und gelb – akzentuieren seine moderne Innenausstattung.

„Wir hoffen darauf, dass sich Besuchergruppen in beliebiger Zusammensetzung hier rund um wohl fühlen“, so Helmut Schweitzer, der für die ersten Wochen im laufenden „Betrieb“ des Kommunikationszentrums bereits eine gute Auslastung vermelden kann.

„Auch die Mitarbeiter identifizieren sich stark mit dem Forum, das seinen Namen einem Vorschlag aus der Belegschaft verdankt. 67 Vorschläge zur Namensgebung wurden eingereicht – auch dies ein Beweis für den guten „Familienanschluss“ des neuen Gebäudes.“

Weitere Artikel zum Thema

Wilo fördert nachhaltige Bewässerung in Usbekistan

26.11.2021 -

Im Rahmen des Förderprogramms „develoPPP“ arbeiten Wilo und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam daran, erneuerbare Energien in Usbekistan zu fördern und auszubauen. Als einer der weltweiter Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen bringt Wilo seine technische Expertise ein und unterstützt den Wissensaufbau und -Transfer zwischen politischen und landwirtschaftlichen Akteuren vor Ort.

Mehr lesen

Endress+Hauser zeigt Flagge an der Golfküste

02.11.2021 -

Endress+Hauser hat 34 Millionen Dollar in einen modernen Unternehmens-Campus bei Pearland, Texas, im Großraum Houston investiert. Auf 112.000 Quadratmetern entstanden ein großes, neues Schulungszentrum, Büroräume für 110 Mitarbeitende, ein Kalibrierlabor sowie eine Reparaturwerkstatt. Mit dem Neubau stärkt die Firmengruppe ihre Präsenz in der Golfregion.

Mehr lesen