ITT Richter Pumpen nach ATEX Gruppe II Kategorie 2 G/D

24.03.2003

Zu den Richter-Baureihen ICM und MNK liegen bereits Konformitätserklärungen entsprechend det EU-Richtlinie 94/9/EG (ATEX 100a) vor.

Der Richtlinie zufolge dürfen ab dem 07.01.2003 keine Maschinen für explosionsgefährdete Umgebungen mehr vertrieben werden, die die strengen Anforderungen nicht erfüllen.

Nach der RL 94/9/EG müssen auch nicht-elektrische Teile einer Anlage, z.B. Pumpen entsprechend gebaut sein. Allerdings gilt das nur für neue Geräte. „Altgeräte“ müssen nicht nachzertifiziert werden.

Mit der Anwendungspflicht gibt es neue Pflichten sowohl für den Hersteller nicht-elektrischer Geräte als auch für deren Anwender.

Weitere Artikel zum Thema

Fachartikel: Unter Wasser mischen und rühren

09.12.2022 -

Mischen und Rühren – eine Wissenschaft für sich. Rührwerksprofis greifen hierzu auf jahrzehntelange Anwendungserfahrung und umfangreiche Materialversuche zum Mischverhalten zurück. Ob für handgeführte oder automatisierte Rührwerke, die richtige Mischtechnik entscheidet über die Qualität und Verarbeitbarkeit des Mischguts.

Mehr lesen

BTGA öffnet Zertifizierungsprogramm für Nichtmitglieder

01.12.2022 -

Aufgrund der großen Nachfrage hat der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. seine Aus- und Weiterbildungsoffensive für Nichtmitglieder geöffnet: Die Zertifizierungsprogramme “Bauleitender Obermonteur BTGA”, “Bauleiter BTGA” und “Servicemonteur BTGA” stehen ab 2023 auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Unternehmen offen, die nicht Mitglied der BTGA-Organisation sind.

Mehr lesen

Junge Innovatoren treten ein, um Gemeinden auf der ganzen Welt bei der Lösung dringender Wasserprobleme zu helfen

28.11.2022 -

Eine wachsende globale Bewegung junger Innovatoren hilft dem Wassersektor dabei, Fortschritte bei dringenden Herausforderungen wie Wasserzugang und -sicherheit zu erzielen. Brillante junge Köpfe tragen dazu bei, eine nachhaltigere Welt zu gestalten, indem sie innovative Wege zum Umgang mit Wasser entwickeln und andere in ihren Gemeinden über Wasserprobleme aufklären.

Mehr lesen