ISH North America 2002

22.01.2002

- Erste ISH North America 2002 in Toronto/Kanada

- Aussteller profitieren von Sonderregelung: keine Zölle und Steuern in Kanada für Messestand-Material zur ISH North America

- Messebesuch leicht gemacht: VIP-Status für internationale Besucher vereinfacht Einreise nach Kanada

Vom 31. Oktober bis 2. November 2002 findet in Toronto/Kanada die erste ISH North America statt. Organisiert wird die internationale Fachmesse für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik von der Messe Frankfurt Inc. und deren Kooperationspartnern, der American Supply Association (ASA), dem Canadian Institute of Plumbing & Heating (CIPH) sowie der Plumbing-Heating-Cooling Contractors National Association (PHCC). Die Messe Frankfurt wird dabei insbesondere vom Markt-Know-how seiner Partner profitieren, die bis dato die North American Expo (NEX) durchgeführt haben. Diese Fachmesse konzentriert sich auf den Bereich der Rohrleitungen und -systeme und wird im Jahr 2002 Bestandteil der ISH North America. Veranstaltungsort ist das National Trade Centre in Toronto.

"Wir haben das Messekonzept der ISH bereits sehr erfolgreich in Europa und Asien etabliert. Deshalb sind wir auch davon überzeugt, dass Nordamerikas Industrie wesentlich von dieser neuen Fachmesse profitieren wird", ist Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, optimistisch. Mit der ISH North America reagiert die Messe Frankfurt auf die Forderungen der US-amerikanischen Industriezweige in der Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, eine internationale Plattform in Nordamerika zu installieren.

Zur ersten ISH North America werden rund 600 internationale Aussteller auf cirka 40.000 Quadratmetern Brutto-Hallenfläche und etwa 20.000 Fachbesucher aus aller Welt erwartet.

Mit einer "virtuellen Grenze" innerhalb des National Convention Centre soll den Ausstellern der Transport ihrer Ausstellungsstücke nach Kanada erleichtert werden. So können die Aussteller ihre Zollformalitäten direkt auf dem Messegelände erledigen und reduzieren damit etwaige Verzögerungen und bürokratischen Aufwand. Für Messe-Standmaterial inklusive Broschüren und Give-aways fallen zudem Zollgebühren und die Besteuerung dieser Waren in Form der sogenannten "Goods and Service Tax" weg. Zusätzlich erhalten internationale Aussteller und Besucher VIP-Status, der die Einreise nach Kanada wesentlich vereinfacht.

Begleitet wird die internationale Fachmesse von einer Vielfalt an Messeereignissen. Auf der ISH North America eine Vielzahl an Workshops, Seminare und Diskussionsrunden angeboten. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Technologien, deren Anwendungs-möglichkeiten sowie internationale Markt- und Trendinformationen zu den einzelnen Industriezweigen.

Die ISH North America wird ab 2002 jährlich an verschiedenen Standorten in den Vereinigten Staaten und Kanada stattfinden. Geplant sind Veranstaltungen unter anderem in Las Vegas, Orlando und Chicago.

ISH North America

31. Oktober bis 2. November 2002

National Trade Centre

Toronto, Kanada

Weitere Artikel zum Thema

gat|wat 2021: Energie- und Wasserexperten und -expertinnen im Dialog mit der Politik

12.11.2021 -

Nach rund anderthalb Jahren Corona-bedingter Einschränkungen kehrt einer der führenden Branchenkongresse – die gat|wat – zum Live-Format zurück. Zwei Tage – am 24. und 25. November – nehmen Vertreterinnen und Vertreter der Energie- und Wasserbranche aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden auf der von DVGW und BDEW gemeinsam ausgerichteten Leitveranstaltung in Köln den direkten Austausch miteinander auf.

Mehr lesen

ACHEMA 2022: Das Weltforum für die Prozessindustrie wieder vor Ort in Frankfurt

15.10.2021 -

Nach der ACHEMA Pulse 2021 – dem wegweisenden Digitalevent der Prozessindustrie – meldet sich die ACHEMA 2022 zurück in Frankfurt: Vom 4. bis zum 8. April 2022 ist das Frankfurter Messegelände erneut Treffpunkt der weltweiten Prozessindustrie. In Pandemiezeiten sorgt ein umfangreiches Hygiene-Konzept dafür, dass der persönliche Austausch und das Networking vor Ort wieder sicher möglich sind.

Mehr lesen