Intelligente Lösungen durch fluidtechnische Antriebe und Steuerungen

17.02.2004

Das 4. Internationale Fluidtechnische Kolloquium (IFK) wird am 25. und 26. März 2004 in Dresden, Deutschland veranstaltet.

Das IFK ist eine der weltweit größten Tagungen auf dem Gebiet der hydraulischen und pneumatischen Antriebs- und Steuerungstechnik. Es ist ein anerkanntes Forum zur Präsentation und Diskussion von Entwicklungstendenzen, Innovationen bei Produkten und Anwendungen sowie neuer, auch unkonventioneller Ideen.

Ziel der Tagung, die alle zwei Jahre im Wechsel zwischen Aachen und Dresden stattfindet, ist der intensive Erfahrungsaustausch zwischen Herstellern, Anwendern und Wissenschaftlern der Fluidtechnik.

Die prinzipbedingten physikalischen Vorteile der Fluidtechnik, wie hohe Energiedichte, kompakte und aufgelöste Bauweise, sowie die Kundenorientierung der Herstellerfirmen haben immer wieder zur Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit und zur Erschließung neuer Einsatzfelder beigetragen. Fluidtechnik ist eine innovative und leistungsfähige, moderne Antriebstechnik.

Dies kommt auch in den ausgewählten Tagungsthemen zum Ausdruck, die unter dem o.g. Motto stehen.

Weitere Informationen zum Kolloquium finden Sie auf der Web site des IFK.

Weitere Artikel zum Thema