HYDROVAR Watercooled

22.11.2005

Klein – kompakt – schnell installiert, das ist die Pumpenregelung HYDROVAR Watercooled für die Druckkonstanthaltung an Pumpensystemen bis 750 W Motornennleistung.

HYDROVAR Watercooled

(Foto: Lowara).

Der Regler ist für Trinkwasserpumpen konzipiert – ebenso können weitere Einsatzfälle mit der Anforderung an konstanten Druck bestens bedient werden. Die Einheit aus integrierter Druckmessung, Pumpenregelung und Frequenzumformer - montiert in einen robusten Messingkörper - wird direkt in die abgehende Druckleitung eingebunden.

Für die wasserseitige Verbindung stehen 2 x 1“ IG und 1 x 1“ AG Anschlüsse zur Verfügung. Durch die direkte Durchströmung des Messingkörpers ist eine ordnungsgemäße Kühlung des Leistungsteils garantiert. Die Montage in die Druckleitung kann horizontal / vertikal erfolgen und ist sowohl für trocken aufgestellte als auch für Tauchmotorpumpen geeignet. Die zusätzlichen Strömungsverluste liegen in einem vernachlässigbaren Bereich.

Durch die kompakte Konstruktion ist die Bereitstellung von weiterem Raum in Schaltschränken nicht notwendig und vorhandene Spannungszuführungen können, ohne größeren Umbauaufwand, weiter genutzt werden – ein entscheidender Vorteil, wenn es um eine schnelle Nachrüstung zu Drehzahlgeregeltem Betrieb geht.

Die Bedienung und Einstellung von Sollwerten erfolgt direkt am Gerät über Taster und durch Ablesen des gewünschten Wertes am integrierten Manometer. Der Nutzer wird über Leuchtdioden über den jeweiligen Betriebszustand des Reglers informiert. Nach Einstellung des Solldruckes startet und stoppt der Regler die Pumpe sanft und sorgt während des Regelbetriebes für gleich bleibenden Druck durch Drehzahlanpassung an die derzeit vorhandene Abnahme.

HYDROVAR schützt das Pumpensystem vor unzulässigen Betriebszuständen wie Über- oder Unterspannung, Überstrom, Wassermangel, Überhitzung und Betrieb außerhalb des zugelassenen Druckbereichs. Der wassergekühlte Regler wird als anschlussfertige Kombination von Unterwasser- oder kleinen Edelstahlpumpen angeboten.

Weitere Artikel zum Thema

Elektrolyseanlage von Lutz-Jesco erzeugt Natriumhypochlorit aus handelsüblichem Salz

17.05.2024 -

Chlor ist in der Industrie fester Bestandteil von Desinfektionsprozessen. Doch der Umgang mit der Chemikalie ist gefährlich. Falsche Dosierungen oder direkter Kontakt führen schlimmstenfalls zu Schädigungen von Lunge, Augen und Haut. Die Lösung von Lutz-Jesco: MINICHLORGEN – eine Elektrolyseanlage, die Natriumhypochlorit aus harmlosen Salztabletten herstellt und für Desinfektionsprozesse bereitstellt.

Mehr lesen

Grünbeck revolutioniert die Wasserentsalzung

13.05.2024 -

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Wasser zu entsalzen und aufzubereiten. Grünbeck hat nun mit der Entsalzungsanlage ionliQ ein revolutionäres, elektrochemisches Verfahren entwickelt, das besonders umweltschonend ist und vielfältig eingesetzt werden kann. In einem kompakten Rahmenmodul untergebracht, sind Inbetriebnahme und Handhabung denkbar einfach. Ab August 2024 ist die ionliQ verfügbar.

Mehr lesen