Höhere Betriebssicherheit, reduzierter Energieverbrauch

29.07.2002

Im technologischen Kühlkreislauf der Jenapharm GmbH war es aufgrund einer Produktionserweiterung notwendig, die Umwälzmenge zu erhöhen. Dabei war darauf zu achten, dass an den unterschiedlichen Verbrauchern auch bei stark schwankenden Betriebsbedingungen immer konstante Druckverhältnisse herrschen.

Höhere Betriebssicherheit, reduzierter Energieverbrauch

Obwohl die neuen leistungsstärkeren Pumpen mit je 11 kW eine deutlich höhere Antriebsleistung aufweisen, sollte der Eingriff in die E-MSR - Anlage auf ein Minimum beschränkt werden.

Die Fa. Pumpen-Schulze, Weimar konnte dem Unternehmen mit 2 Inline-Pumpen der Baureihe LMR, die mit je einem HYDROVAR®-Drehzahlregler ausgerüstet sind, eine Lösung anbieten, die allen Anforderungen mit geringstem Aufwand gerecht wurde.

Die integrierte Drehzahlreglung nach Differenzdruck sichert, unabhängig vom aktuellen Bedarf der technologischen Verbraucher, konstante Betriebsverhältnisse.

Durch die Sanftanlauffunktion mit frei programmierbaren Rampenzeiten ist auch bei den größeren Motoren keine Stern-Dreieckschaltung erforderlich.

Da die HYDROVAR®-Drehzahlregler, die sich problemlos auf jeden I.E.C.-Drehstrommotor montieren lassen, alle Funktionen wie Regelung, Bedienung und Motorschutz beinhalten, mussten bauseits nur die Sicherungen angepasst werden.

Die Verknüpfung beider HYDROVAR®-Geräte zu einer Zone (Parallelschaltung) erfolgte per Datenbus über die serienmäßige RS 485 - Schnittstelle ohne zusätzliche externe Steuergeräte. Damit ist eine 100%ige Redundanz und ein bedarfsabhängiges Zu- und Abschalten der Pumpen sichergestellt.

Trotz größerer Leistungsfähigkeit der Pumpen reduziert sich der Energiebedarf, während sich die Betriebssicherheit der gesamten Anlage erhöht.

Über Lowara

Lowara Italien Srl - (Montecchio Maggiore, Vicenza, www.lowara.com), Gesellschaft der Industriegruppe ITT Industries, nimmt eine marktführende Stellung im Bereich Pumpen sowie Wasserkontroll- und - fördersysteme ein. Das Unternehmen beschäftigt in Europa mehr als 900 Mitarbeiter, 730 davon in Italien. Im Jahr 2000 wurde ein Umsatz von mehr als 150 Mio. USD, umgerechnet etwa 165 Mio. Euro, erzielt.

ITT Industries, Inc. (www.itt.com) liefert Produkte und Leistungen von hohem technologischem Gehalt für einige grundlegende Bereiche. Dazu gehören: elektronische Verbinder und Schalter; Kommunikationssysteme für die Verteidigungsindustrie und Elektronenoptik, weiters Computertechnologien und entsprechenden Service; Fördersysteme für Wasser und andere Flüssigkeiten bzw. Spezialprodukte. Das Unternehmen, mit Gesellschaftssitz in White Plains im New Yorker Bundesstaat, hat im Jahr 2001 einen Umsatz von 4,7 Milliarden Dollar erzielt. Die ordentlichen Aktien der ITT Industries quotieren, außer an der NYSE von New York, in London, Frankfurt und Paris, im amerikanischen Midwest und an den wichtigsten Börsen des Pazifiks.

Weitere Artikel zum Thema

Yorkshire Water beseitigt Blockaden in Abwasserpumpen mit intelligentem Pumpensystem

19.07.2024 -

Yorkshire Water, das 5 Millionen Menschen in England mit Wasser versorgt, wendete zu viel Zeit mit der Beseitigung von Pumpenblockaden in Hunderten von Pumpstationen auf. Um das Problem zu lösen, testete das Versorgungsunternehmen die intelligente Flygt Concertor N-Pumpe von Xylem an einem problematischen Standort. Nachdem die Pumpe alle Blockaden beseitigt hatte, setzt Yorkshire Water die Pumpe nun in über 150 Pumpstationen ein, wodurch die Zahl ungeplanter Wartungseinsätze um 51 Prozent zurückgegangen ist und der Energieverbrauch um 29 Prozent gesenkt werden konnte.

Mehr lesen

Nach Frostschaden: Normgerechte Heizungswasseraufbereitung für generalüberholte Anlage

24.06.2024 -

Einen spannenden Job gab es für den Wasserspezialisten Orben im Saarland. Bei einem Landmaschinenhersteller in Zweibrücken laufen verschiedene Mähdreschermodelle und selbstfahrende Häcksler für den weltweiten Markt vom Band. Nach einem Frostschaden der Heizungsanlage, von dem ein Teil der Komponenten und Rohre betroffen war, musste schnell gehandelt werden. Im Zuge der Reparatur und Erneuerung sollte auch das bestehende und neue Anlagenwasser aufbereitet werden.

Mehr lesen