HMS Group kauft Anteile an Apollo Gößnitz

26.07.2012

Die russische HMS Group gab bekannt, eine Vereinbarung zum Kauf von 75 Prozent am deutschen Unternehmen Apollo Gößnitz GmbH unterzeichnet zu haben. Das im thüringischen Gößnitz ansässige Unternehmen ist weltweit tätiger Hersteller von Kreiselpumpen und Systemtechnik.

Die Hauptprodukte von Apollo Gößnitz werden vordergründig für den Einsatz in Ölraffinerien, bei der Offshore- und Onshore-Förderung, in der thermischen Energieerzeugung als auch in Chemie- und Wasserwerken genutzt. Die Kreiselpumpen und zugehörige Ersatzteile erfüllen die Standards nach API (American Petroleum Institute) and DIN (Deutsches Institut für Normung).

Hinsichtlich des positiven Ausblicks für den Bau und die Moderniesierung von Ölraffinierien und petrochemischen Anlagen in Russland und den GUS Staaten, erhofft sich Artem Molchanov, CEO der HMS Group, die Position seines Unternehmens in diesen attraktiven Marktsegmenten zu stärken.

Die HMS Group investiert in die Transaktion 25 Millionen Euro.

Quelle: HMS Group

Weitere Artikel zum Thema

ACHEMA 2022: Das Weltforum für die Prozessindustrie wieder vor Ort in Frankfurt

15.10.2021 -

Nach der ACHEMA Pulse 2021 – dem wegweisenden Digitalevent der Prozessindustrie – meldet sich die ACHEMA 2022 zurück in Frankfurt: Vom 4. bis zum 8. April 2022 ist das Frankfurter Messegelände erneut Treffpunkt der weltweiten Prozessindustrie. In Pandemiezeiten sorgt ein umfangreiches Hygiene-Konzept dafür, dass der persönliche Austausch und das Networking vor Ort wieder sicher möglich sind.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT