Halm stellt funktionsfähigen Prototyp der Babel-Box BB2 vor

04.05.2012

War es bisher unmöglich, Standardheizungspumpen die per Wellenpaket, Phasenan- oder -abschnitt angesteuert werden, durch Hocheffizienzpumpen zu ersetzen, wird dies durch die BB2 nun erstmals realisierbar.

Übliche Hocheffizienzpumpen benötigen eine 230V Dauerspannungsversorgung. Schließt man eine Hocheffizienzpumpe aber an eine leistungsgesteuerte Spannungsversorgung an (Solarregler, Frischwasserstationsregler, Laderegler, etc.), reagiert diese weder auf ein Wellenpaket noch auf Phasenanschnitt, wie gewünscht. Im besten Fall läuft die Pumpe dann kontinuierlich, im schlechtesten Fall fangen Displays an zu flattern oder die Pumpen versagen ihren Dienst gänzlich. Eine Leistungssteuerung der Pumpe findet in keinem Fall statt.

Was bedeutet das für 2013, wenn im Heizungsbereich keine Standardpumpen mehr installiert werden dürfen? Bei Solaranlagen dürfte man weiterhin auf die stromfressende „alte“ Pumpentechnologie setzen, da die Richtlinien hier derzeit noch eine Ausnahme vorsehen. Aber will man das? Bei allen anderen Heizungsanwendungen müsste nun bei einem Pumpentausch auch der Regler getauscht werden, sofern dieser die Standardpumpe in der Leistung gesteuert hat. Außer den hohen Kosten, die damit verbunden sind, müssen sich sowohl der Betreiber, als auch der Installationsbetrieb mit der Bedienung der neuen Regelung vertraut machen.

Hier nun kommt die Babel-Box BB2 von Halm zum Einsatz. Sie erkennt selbständig und vollautomatisch welches Signal der Regler der Standardpumpe ausgibt und wandelt es in ein für die Hocheffizienzpumpe verständliches PWM-Signal um, über das diese genauso gesteuert wird, wie die zuvor installierte Standardpumpe. Die Spannungsversorgung der Hocheffizienzpumpe selbst erfolgt über einen zusätzlichen 230V-Anschluss.

Die Babel-Box BB2 ist ab Juli 2012 im Paket mit der Halm Hocheffizienzpumpenserie PWM erhältlich, als 4 m und 7 m Ausführung.

Für das 4. Quartal ist angedacht, die Babel-Box auch separat anzubieten.

Weitere Artikel zum Thema

ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

02.03.2022 -

ABB hat einen Wechsel in der Leitung von zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Konzernleitung bekannt gegeben. Die Änderungen treten zum 1. April 2022 in Kraft. Morten Wierod, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, und Tarak Mehta, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, wird Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

Mehr lesen

Hocheffiziente Motorenreihe von Siemens durchgängig in der Wirkungsgradklasse IE4

06.04.2021 -

Siemens präsentiert im Rahmen der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 die Motorenreihe Simotics SD. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2, 4, sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole.

Mehr lesen