Füllstandssensor mit Einlass- und Ansaugventilen von Brisco Systems

20.10.2022
Der eLevel100 Füllstandssensor mit integrierten Befüll- und Ansaugventilen, ist der erste IoT- fähige, hochintegrierte Sensor mit mehreren eingegliederten Funktionen für die Prozessautomatisation.
Füllstandssensor mit Einlass- und Ansaugventilen von Brisco Systems

Füllstandssensor mit Einlass- und Ansaugventilen von Brisco Systems. (Bildquelle: Brisco Systems GmbH)

Damit entfallen zusätzliche externe Komponenten. Installationen und die Inbetriebnahme können nun wesentlich günstiger umgesetzt werden als wie mit herkömmlichem diskretem Aufbau.

Gemäss der Aussage von Herrn Jürgen Gosch, Geschäftsführer der Firma Brisco Systems, eröffnet der eLevel100 Sensor somit viele neue Möglichkeiten für Maschinenhersteller, Integratoren und Konstrukteure, um Automatisierungsprojekte zu realisieren.

Das Konzept des eLevel100 wurde gesamtheitlich ausgelegt. Die integrierten Funktionen sind in drei Phasen aufgeteilt. Füllstandshöhe messen, Medium Absaugen zur Messung von verschiedenen Inhaltsstoffen und abschliessend mit Medium wieder befüllen.

Automatische Füllstandskontrolle oder Vollautomatisation
Der eLevel100 lässt sich entweder als Stand Alone-Lösung einsetzen, um eine autonome Füllstandssteuerung für mehrere Tanks zu realisieren oder in Kombination mit den eMix- und FCM810-Systemen für ein vollautomatisches Mess und Dosiersystem. Alternativ lässt sich der eLevel100 dank offener Softwareschnittstelle sehr einfach in Drittsysteme integrieren.

Keine externen Komponenten notwendig
Üblicherweise wird ein Tanküberwachungs- und Befüllsystem mit verschiedenen Komponenten diskret aufgebaut. Dazu werden nebst dem Füllstandssensor zusätzlich zwei Einlassrohre mit Flanschverbindern verwendet, einmal für den Einlass in den Tank und einmal als Ansaugrohr. Sollte die Lösung prozessfähig aufgebaut werden, so müssen zusätzlich zwei Ventile vorgesehen werden. Der Aufwand für eine solche Installation ist teuer und fehleranfällig.

Brisco Systems geht mit dem zum Patent angemeldeten eLevel100 Sensor gleich noch zwei Schritte weiter, um die Installation und den Funktionsumfang für die Prozessindustrie zu vereinfachen.

Um die Prozesssicherheit noch einen Schritt zu steigern, wurde dem eLevel100 ein mechanisches Notstopp-Ventil verpasst. Sollte in einem Fehlerfall der Füllstand weiter steigen, so schliesst ein integriertes mechanisches Notstoppventil den Zulauf und verhindert damit ein Überfüllen des Tanks. Ein externes Schwimmerventil wird dadurch überflüssig und spart Geld und Installationszeit.

Der Datenaustausch mit überliegenden Prozesssystemen erfolgt über WLAN oder über die kabelgebundene Ethernet Schnittstelle. Die Verbindung mit WLAN ermöglicht eine enorm einfache und schnelle Installation.

Offenheit gegenüber Drittsystemen
Dank integrierter UPC-UA Software Schnittstelle, lässt sich der eLevel100 in beliebige Drittsysteme einbinden. UPC-UA ist eine in der Maschinenindustrie eine weit verbreitete und leistungsfähige Schnittstelle.

Zusammengefasst bietet der eLevel100 folgende Funktionen:

  • Berührungslose Füllstandsmessung bis zu 2 Metern
  • Temperaturmessung
  • mechanisches Not Stop Ventil
  • Flexibler Einlassstutzen und Ansaugstutzen
  • Integrierter Magnetfilter
  • Stand Alone Mess- und Kontrollfunktion
  • Integrierte Lösung mit Brisco Systems eMix1500 und FCM8xx Systemen
  • UPC-UA Software Schnittstelle
  • LAN-Verbindung über Kabel oder WLAN

Der Stand Alone Modus ist eine interessante Lösung zur autonomen Messung und Befüllung eines Tanksystems. Der eLevel100 misst kontinuierlich die Füllstandshöhe und öffnet bedarfsgerecht das integrierte Einfüllventil. Über die angeschlossene Druckleitung wird der Tank mit dem Medium mit max. 1000 Liter pro Stunde befüllt. Sobald der Sollfüllstand erreicht ist, stoppt die Befüllung. Damit ist eine vollautomatische Füllstandsregelung realisierbar. Die Anwendungsbereiche sind nahezu unbegrenzt.

Der eLevel100 bietet über den integrierten Webserver ein benutzerfreundliches Menü zum Einstellen der Parameter. Dank des eingebauten leistungsvollen Minirechners werden ständig neue Funktionen hinzugefügt. Potentielle Kunden werden demnächst über die weitergehenden Anwendungsmöglichkeiten informiert.

Weitere Artikel zum Thema

Neuer Werkstoff in der Food-Pro-Reihe erleichtert Produktdesign für die Getränke- und Lebensmittelbranche

13.09.2022 -

Mit FoodPro E75F2 erweitert Trelleborg Sealing Solutions zur Drinktec sein Portfolio lebensmitteltauglicher Werkstoffe. Damit steht nun ein neues universell einsetzbares EPDM zur Verfügung, das sämtliche internationalen Vorgaben für Materialien mit Lebensmittelkontakt erfüllt und mit allen in der Branche gängigen Reinigungsverfahren kompatibel ist.

Mehr lesen