fbr schreibt Internationalen Förderpreis zur Regenwassernutzung aus

12.12.2001

5.000 EURO stiftet die ESPA für den ersten Internationalen fbr-Förderpreis. Herr Gerhard Deltau, Initiator des Förderpreises und Mitglied der Jury: "Wir möchten durch einen internationalen fbr-Förderpreis in diesem Jahr die Kontakte auf den Internationalen Regenwassertagen 2001 in Mannheim nutzen."

"Unter den Teilnehmern sind auch zahlreiche Professoren von renommierten Hochschulen sowie Studenten aus der ganzen Welt, die sich für die Regenwassernutzung interessieren."

Jahr für Jahr beschäftigt sich eine Vielzahl Studierender in der ganzen Welt in den unterschiedlichsten Fachbereichen an Universitäten und Hochschulen mit den vielfältigsten Aspekten der Regenwassernutzung und dem Grauwasser-Recycling. Doch selbst außerordentlich gute Abschlussarbeiten werden nicht immer in der Fachöffentlichkeit bekannt. Der international ausgeschriebene Förderpreis mit 5.000 EURO soll einen Anreiz zur Beschäftigung mit unterschiedlichen Themen im Zusammenhang der Betriebs- und Regenwassernutzung sowie Grauwasserrecycling bieten. Er gibt den Studierenden aus aller Welt die Chance, ihre Arbeiten einer interessierten Fachöffentlichkeit vorzustellen.

Der Ausschreibungstext kann auf der fbr-Website eingesehen oder bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Weitere Artikel zum Thema

GEA wird mit der Note “A” für Transparenz beim Klimaschutz ausgezeichnet

09.02.2024 -

GEA wird von der gemeinnützigen Umweltorganisation CDP mit einem „A“ für seine Transparenz und Leistung beim Klimaschutz bewertet. Damit ist der Maschinen- und Anlagenbauer zum dritten Mal in Folge in die A-Liste des CDP aufgenommen worden, die die höchstmögliche Bewertung darstellt. Unter den 21.000 bewerteten Unternehmen ist GEA laut CDP eines der wenigen mit einem „A“.

Mehr lesen

GEA als „Top Employer 2024“ in Europa ausgezeichnet

23.01.2024 -

GEA gehört 2024 zu den führenden Arbeitgebern in Europa. Das Top Employers Institute zeichnete den Maschinen- und Anlagenbauer in fünf Ländern mit dem Siegel aus. Dabei wurden Belgien und Portugal zum ersten Mal prämiert. Deutschland, Polen sowie Spanien überzeugten erneut und wurden rezertifiziert. Für 2025 strebt GEA die Zertifizierung als Spitzenarbeitgeber in weiteren Ländern an.

Mehr lesen