Elegante Kleinhebeanlage für offene oder verdeckte Montage

09.03.2012

Auf der SHK in Essen präsentierte Jung Pumpen in diesem Jahr ein Nachfolgemodell der Kleinhebeanlage „Hebefix V“.

Elegante Kleinhebeanlage für offene oder verdeckte Montage

Dank der geringen Behältertiefe verschwindet der neue „Hebefix plus“ problemlos in jeder Vorwandinstallation wie auch in kleinen Ein- und Unterbauschränken. (Foto: Jung Pumpen)

Design und Funktion des neuen „Hebefix plus“ ermöglichen sowohl einen Einsatz in allen handelsüblichen Vorwandsystemen, als auch direkt am Entwässerungsgegenstand im Raum.

Besonders bei der Renovierung oder beim Ausbau von zusätzlichen Bädern im Keller oder auf dem Dachboden waren bislang die Grenzen für eine moderne und anspruchsvolle Badgestaltung vor allem durch die Frage der Abwasserführung eng gesteckt: Dusch- und Badewanne mussten mit ausreichendem Gefälle zur zentralen Abwasserleitung angeschlossen und entsprechend platziert werden, was so manche Einrichtungsidee platzen ließ. Mit dem neuen „Hebefix plus“ von Jung Pumpen steht einer individuellen Anordnung von Dusche, Wanne und Waschtisch ganz nach den Vorstellungen des Bauherrn nichts mehr im Wege.

Die neue Kleinhebeanlage sorgt dafür, dass fäkalienfreies Abwasser zuverlässig seinen Weg zum Fallrohr nimmt. Dank der geringen Behältertiefe verschwindet der „Hebefix plus“ in jeder Vorwandinstallation wie auch in kleinen Ein- und Unterbauschränken. Aber auch eine offene Platzierung im Raum ist problemlos möglich. Dank seines attraktiven Designs passt der neue „Hebefix plus“ gut zu einer modernen Badausstattung. Der Druckabgang kann rechts oder links am Gerät installiert werden. Fünf Zulaufmöglichkeiten (zwei rechts, zwei links und eine von oben) bieten eine größtmögliche Flexibilität während der Installation. Das robuste Behältergehäuse aus ABS und die glatte Oberfläche sorgen für eine lange und hygienische Lebensdauer des Gerätes. Bei Einsatz unterhalb der Rückstauebene sorgt die Anlage zusätzlich für eine Sicherung gegen Rückstau.

Gerade in Räumen mit niedrigen Deckenhöhen, wie in ausgebauten Kellerbädern, kommen häufig sehr flache Duschwannen zum Einsatz, deren Entwässerung mit einer Kleinhebeanlage früher Probleme bereiten konnte. Der „Hebefix plus“ entsorgt zuverlässig auch das Grauwasser aus sehr flachen Duschwannen. Die für die Installation notwendige Aufbauhöhe der Duschwanne beträgt lediglich 110 mm.

Die im „Hebefix plus“ eingebaute Variante der Tauchmotorpumpe „U 3 K S“ von Jung Pumpen garantiert mit einer Förderhöhe von sieben Metern und einem maximalen Fördervolumen von 6,5 m³/h eine zuverlässige Entsorgung aller anfallenden Abwässer. Ein in den Gehäusedeckel integrierter Aktivkohlefilter sorgt für einen geruchsneutralen Betrieb. Bei der Vorwandinstallation sichert der im Lieferumfang enthaltene Lüftungseinsatz eine geruchsneutrale und zuverlässige Entlüftung.

Für einen sicheren Betrieb wurde der „Hebefix plus“ mit einer Alarmsteuerung ausgestattet, die den Betreiber rechtzeitig bei zu hohem Wasserstand im Behälter warnt. Ein potenzialfreier Kontakt ermöglicht darüber hinaus die Ansteuerung an eine optische oder akustische Signalquelle.

Das steckerfertig vormontierte Gerät wird komplett mit den notwendigen Druck-Anschlüssen, dem Lüftungssystem mit Aktivkohlefilter, einer Rückschlagklappe und Gummimanschetten ausgeliefert. Der „Hebefix plus“ ist entsprechend der DIN EN 12050-2 „LGA bauart geprüft“. Er wird mittelfristig die Schmutzwasserhebeanlage „Hebefix V“, die ausschließlich für die Vorwandinstallation konzipiert wurde, ersetzen.

Weitere Artikel zum Thema

Sind Dichtheitsprüfungen jetzt noch notwendig?

17.09.2020 -

Seit dem 18.08.2020 ist die überarbeitete Fassung der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw.) in NRW in Kraft. Fakt ist, dass Dichtheits- bzw. Funktionsprüfungen an Abwasserleitungen auf Grundlage der aktualisierten Verordnung nach wie vor notwendig sind – wenn auch eingeschränkt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT