Die neuen Hochdruck-Kreiselpumpen CR 120 von Grundfos im Einsatz

08.07.2009

Um dem Trinkwasserkunden eine einheitliche Trinkwasserhärte mit entsprechender Versorgungssicherheit anzubieten, wurde ab Herbst 2007 von den Stadtwerken Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) ein neues Versorgungskonzept umgesetzt.

Die neuen Hochdruck-Kreiselpumpen CR 120 von Grundfos im Einsatz

Grundfos

Ab April 2009 wird der Stadtbezirk Schwenningen und einige Umlandgemeinden mit einem Mischwasser mit einer einheitlichen Härte von 13,5 DH versorgt. Der Hochbehälter Türnleberg wird hierbei eine zentrale Rolle spielen. Das Wasser aus dem Wasserwerk Keckquellen und dem Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung wird in einem Verhältnis von 1:2,32 in einer neuen Mischkammer eingespeist und homogen vermischt. Danach gelangt es über zwei Behälterkammern von 1.300 m³ bzw. 4.000 m³ der SVS zum Verbraucher.

Die Planung und die Auslegung mit der gesamten Bau- und Montageleitung für den baulichen und den maschinellen Teil, sowie der gesamten Rohrleitungsinstallation im Rohrkeller wurde als Dienstleistung vom Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung erbracht. Das neue Pumpwerk im Hochbehälter Türnleberg ist mit 4 drehzahlgeregelten Pumpen von Grundfos ausgestattet, die sich jeder Verbrauchssituation und der sich daraus ergebenen Fördermenge anpassen können. Auf diese Weise wird eine konstante Wassermischung erzielt, gleichzeitig kann man sie auf jede gewünschte Verbrauchsmenge einstellen. Im Normalbetrieb werden von dem Wasserwerk Keckquellen 173 m³/h eingespeist. Über 3 parallel betriebene CRE 150-2-1 wird der vom Mischungsverhältnis geforderte Förderstrom von 403 m³/h ermöglicht. Der Förderstrom je Pumpe beträgt dabei 134 m³/h und wird bei ca. 65% der Pumpendrehzahl erreicht.

Bei Reduzierung des Bedarfs kann durch Abschalten einzelner Pumpen und durch Drehzahlregulierung der Förderstrom dem Bedarf angepasst werden. Gleichzeitig wird das Mischungsverhältnis und damit der Härtegrad immer konstant gehalten. Der Wirkungsgrad-Bestpunkt “wandert dabei mit“.

CR Pumpen sind bekannt für ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Auf Grund der platzsparenden Inline-Bauweise lassen sie sich selbst in komplexen Anlagen gut integrieren. Neben hohen Wirkungsgraden haben CR Pumpen niedrige Betriebs- und Lebenszykluskosten, u.a. durch die servicefreundliche Patronengleitringdichtung. Insbesondere zur Druckerhöhung in Wasserwerken wird die Baureihe oft genutzt.

Weitere Artikel zum Thema

BTGA veröffentlicht Almanach 2022

21.04.2022 -

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. hat Mitte April 2022 die 22. Ausgabe seines Almanachs veröffentlicht: Der BTGA-Almanach 2022 zeigt auf 90 Seiten anschaulich und praxisorientiert die Innovationskraft der TGA-Branche und die Schlüsselposition, die sie für das Ausschöpfen von Energieeinsparpotenzialen einnimmt – vor allem im Bereich der Nichtwohngebäude.

Mehr lesen

Neue Wohnungsstationen von ZEWOTHERM

08.12.2021 -

Der Systemhersteller von zukunftsorientierten Energie- und Wärmesystemen, hat sein Sortiment an Wohnungsstationen völlig neu strukturiert. Unter dem Namen „ZEWO Loft“ sind fünf verschiedene Wohnungsstationen für Heizung und die dezentrale Erwärmung von Trinkwarmwasser erhältlich.

Mehr lesen