Das neue Layout der MCE 2020 wird den Besucher in die Zukunft begleiten

28.11.2019
Mit einer neuen Aufteilung der Hallen und einem Ausstellungs- und Fortbildungspfad, der in den Hallen 9/11 seinen Höhepunkt haben wird, stärkt die MCE – Mostra Convegno Expocomfort 2020 ihre Berufung zum Begegnungsmoment für die Tendenzen der Branche.

Integration ist das Schlagwort, das den Markt der Klimatisierung in allen seinen Facetten beeinflusst, und ein wichtiger Teil jener Guidelines, die die neue Gestaltung der Veransstaltung gesteuert haben. Die MCE 2020 bestätigt sich erneut als Gelegenheit, innovative Technologien kennen zu lernen und zu testen.

Das Universum der Klimatisierung verändert sich immer rapider, Integration und technologische Entwicklung sind die beiden Driver, die nicht zu unterschätzen sind; Effizienz, Gebäudeintegration, Smart Home und Home & Building Automation sind die Hauptbereiche, die mittlerweile auch diesen Sektor entscheidend beeinflussen.

Komfort ist ein vom Menschen verfolgter Zustand des Wohlbefindens, ein Element, das sich die Hersteller zu eigen machen, um den Markt anzukurbeln und den Endverbraucher dazu zu bringen, die Geräte nicht erst am Ende ihres Lebenszyklusses auszutauschen, sondern auch die neuen Dienstleistungen zu nutzen, die der technologische Fortschritt ermöglicht: ein virtuoser Kreislauf, den der Fachmann nicht unterschätzen darf, weil er bedeutet, die Marktentwicklung zu steuern, Boden zu gewinnen und neue Wachstumschancen zu bekommen.

Dank des Internet of Things wird die Verbindung der verschiedenen Geräte innerhalb einer Wohnung unweigerlich zu einer Realität, die die gesamte Produktkette beeinflusst, vom Hersteller zum Endverbraucher; eine Entwicklung, die in Italien 2018 einen Umsatz von 5 Miliarden Euro erzeugt hat, eine Steigerung von 35% im Verhältnis zum Vorjahr, und momentan bestätigt sich dieser Wachstumsfaktor weiterhin. Aber nicht nur das: Für die gesamte Fachwelt liegt der Mehrwert immer mehr im angebotenen Service, und auch der Einfluss durch den Endverbraucher wächst, der über ein immer größeres Informationspotential verfügt und sich neue Formen des Wohnkomforts wünscht.

Die MCE – Mostra Convegno Expocomfort 2020 hat das gesamte Layout der Hallen neu aufgelegt, um einen Besucherpfad zu entwickeln, der dem Publikum ermöglicht, die vom technologischen Fortschritt neu geschaffenen Möglichkeiten zu erkunden und zu vertiefen und sich mit Industrie, Beratern und Entwicklern auseinander zu setzen, um Informationen und nützliche Kontakte für die Steuerung des Entwicklungsprozesses zu sammeln und individuell die Kompetitivität zu steigern. Ein Ausstellungspfad – in der Lage, die technologischen Lösungen von Heiztechnik und Klimatechnik einander näher zu bringen, um das Konzept des Indoor Climate bestens zu konkretisieren – der in den Hallen 2/4 den Bereich der Komponenten sieht, in den Hallen 14/18 Sanitärtechnik, Wasseraufbereitung, Werkzeuge und Utensilien, in den Hallen 1/3, 5/7 und 10 wie üblich das Universum der Heiztechnik, der erneuerbaren Energien und der Dienstleistungen für die Planung, mit einem besonderen Augenmerk auf BIM, um mit den Hallen 13/15 und 22/24 abzuschließen, die sich der Klimatechnik, der Luftkühlung und der Kühltechnik widmen, die sich auf die Hallen 9/11 ausweiten, wo der Kernpunkt der Innovation zu finden sein wird, der sich auf perfekte Weise mit That’s Smart verbindet, jenem Ausstellungs- und Workshopbereich, der den Schmelzpunkt zwischen thermischem und elektrischem Universum darstellt.

Weitere Artikel zum Thema

70 Jahre LEWA

26.07.2022 -

Ein Halbkellerraum in Leonberg bei Stuttgart, ein Motorrad als Firmenfahrzeug und 3.000 DM Startkapital – so beginnt die Erfolgsgeschichte der LEWA GmbH. 1952 als Ingenieurbüro für Wasseraufbereitung gegründet, hat sie sich trotz schwieriger Anfangsbedingungen innerhalb weniger Jahrzehnte zum weltweiten Hersteller von Dosier- und Prozess-Membranpumpen sowie von kompletten Dosieranlagen für die Verfahrenstechnik entwickelt.

Mehr lesen

Molkerei Hainichen-Freiberg modernisiert Wasseraufbereitung

21.04.2022 -

Die Molkerei Hainichen-Freiberg hat ihre Wasseraufbereitung modernisiert: Mit Elektrolyseanlagen von ProMinent entfällt der Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die bislang für die Desinfektion verwendet wurden. Stattdessen verarbeiten innovative Anlagen direkt vor Ort harmloses Kochsalz zu einer Desinfektionslösung. Die Vorteile für die Molkerei: Eine deutliche Erhöhung der Arbeitssicherheit, geringere Betriebskosten und ein dauerhaft niedriger Wasserverbrauch.

Mehr lesen

Neue Webseite von Orben rund um Heizwasser

13.04.2022 -

Orben, der Wasserspezialist im dreistufigen Vertriebsweg, geht mit einer neuen Webseite online unter www.orben-heizwasser.de. Insbesondere das Service- und Dienstleistungsangebot wurde neu ausgerichtet: So können Fachhandwerker ab sofort direkt über die Unternehmensseite die komplette, normgerechte Aufbereitung oder Neubefüllung von Heiz- und Kreislaufwasser für jede Anlagengröße als Service anfragen.

Mehr lesen