„compli 400“ von Jung Pumpen mit neuen Möglichkeiten

22.06.2005

Die Fäkalienhebeanlage „compli 400“ von Jung Pumpen, seit vielen Jahren im Markt etabliert, wird jetzt noch flexibler. In einer ab sofort auslieferbaren, weiterentwickelten Version der Hebeanlage hat der westfälische Abwasserspezialist deren Installationsmöglichkeiten noch einmal erweitert.

„compli 400“ von Jung Pumpen mit neuen Möglichkeiten

Laufruhig und zuverlässig: Die bewährte Hebeanlage „compli 400“ von Jung Pumpen ist ab sofort in einer weiterentwickelten Version erhältlich (Foto: Jung Pumpen).

Flexible Zuläufe für unterschiedliche Einbausituationen

Nach wie vor ist der horizontal mittig angeordnete 100-er Zulauf als Klemmflansch vorhanden. In der neuen Version ist dieser Klemmflansch höhenverstellbar und kann je nach Zulaufhöhe in kurzer Zeit von 250 auf 180 mm abgesenkt werden. Der direkte Anschluss eines Stand-WCs ist so auf einfache Weise möglich.

Zusätzlich wurde neben dem bestehenden, vertikalen Zulauf Ø 50 mm ein weiterer horizontaler Zulauf Ø 50 mm an der Behälterseite angebracht. Um einen Zulauf DN 100 von oben zu realisieren, wird im Bedarfsfall einfach der abgestufte Lüftungsstutzen DN 70 auf DN 100 erweitert und der Anschluss der Lüftungsleitung auf den zusätzlich vorhandenen Stutzen DN 70 versetzt. Durch diese Maßnahmen bietet die Anlage größtmögliche Flexibilität und kann auf unterschiedliche Einbausituationen angepasst werden. Des Weiteren erleichtern zusätzliche Griffmulden an der Vorderseite der Anlage den Transport der Hebeanlage zum Einbauort.

Steckerfertig und laufruhig

Die „compli 400“ zeichnet sich durch eine optimale Laufruhe und ein Höchstmaß an Behälterstabilität aus. Die längswasserdicht vergossene Leitungsführung gehört nach wie vor zum Standard. Die steckerfertig ausgelieferte Anlage ist damit überflutungssicher und kann auch in überschwemmungsgefährdeten Räumen eingesetzt werden.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT