Climeworks erhält „Innovation in Vacuum Busch Award 2021“

05.07.2022
Das Unternehmen Climeworks wurde für seinen fortschrittlichen Einsatz von Vakuumtechnik mit dem Innovationspreis von Busch Vacuum Solutions ausgezeichnet. Climeworks ist das erste Unternehmen, das mit Hilfe von Direct Air Capture Technologie Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernt.
Climeworks erhält „Innovation in Vacuum Busch Award 2021“

Climeworks erhält für den innovativen Einsatz von Vakuumtechnologie zur Entfernung von CO₂ den „Innovation in Vacuum Busch Award 2021“. (Bildquelle: Dr.-Ing. K. Busch GmbH)

Damit leistet das Unternehmen aktiv einen wichtigen Beitrag, um die globale Erderwärmung zu verringern. In diesen einzigartigen Anlagen kommt beim Filtern von CO₂ MINK Klauen-Vakuumtechnologie von Busch zum Einsatz.

Busch vergibt einmal jährlich den “Innovation in Vacuum Busch Award“. Mit dieser Auszeichnung werden Personen oder Unternehmen geehrt, die sich die Vakuumtechnik mit besonders innovativen Ideen zu Nutze machen und dadurch dem Wohl von Mensch und Umwelt dienen. Der „Innovation in Vacuum Busch Award“ wurde erstmals 2013 anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Busch Vacuum Solutions verliehen.

Der Temperaturanstieg durch den Klimawandel kann nur begrenzt werden, indem ein gesundes Gleichgewicht des CO2-Gehalts in der Atmosphäre wiederhergestellt wird. Dies lässt sich nur realisieren, wenn sowohl die aktuellen Emissionen drastisch reduziert als auch unvermeidliche und bereits emittierte Emissionen wieder aus der Luft entfernt werden.

Mithilfe von Climeworks‘ Direct Air Capture Technologie wird CO2 direkt aus der Luft gefiltert. CO₂-Kollektoren binden Kohlendioxid selektiv in einem zweistufigen Verfahren. Zunächst wird die Luft mit einem Ventilator in den Kollektor gesaugt. Das Kohlendioxid wird an der Oberfläche eines hochselektiven Filtermaterials aufgefangen, das sich im Inneren der Kollektoren befindet. Nachdem das Filtermaterial mit Kohlendioxid gefüllt ist, wird der Kollektor geschlossen und die Temperatur auf 80 bis 100 °C erhöht - dadurch wird das reine Kohlendioxid freigesetzt und aufgefangen. Das gefilterte CO₂ wird mit Hilfe von MINK Klauen-Vakuumpumpen von Busch abgesaugt.

Anschließend wird es mit Wasser vermischt und von Climeworks‘ Partner Carbfix unterirdisch in Basaltgestein eingespeist. In einem Zeitraum von wenigen Jahren mineralisiert sich das CO2 selbst und wird somit dauerhaft und sicher aus der Atmosphäre entfernt und unterirdisch wieder in Gestein umgewandelt. Climeworks‘ Technologie wird ausschließlich mit erneuerbarer Energie oder Abwärme betrieben und die modularen Kollektoren lassen sich zu Anlagen verschiedener Größe zusammenführen.

Climeworks und Busch verbindet von Anfang an eine enge Partnerschaft. Für den innovativen Einsatz von Vakuumtechnologie bei der Entfernung von CO₂ wurde Climeworks nun mit dem „Innovation in Vacuum Busch Award 2021“ ausgezeichnet. Co-Geschäftsführer und Gründer von Climeworks Jan Wurzbacher nahm den Preis gemeinsam mit weiteren Vertretern des Unternehmens im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Hauptsitz von Busch Vacuum Solutions in Maulburg entgegen.

Weitere Artikel zum Thema

Neue Lecksuchgeräte von Busch

17.01.2022 -

Zwei neue Lecksuchgeräte hat die Firma Busch Vacuum Solutions jetzt auf den Markt gebracht. Sie eignen sich hervorragend dazu, die Dichtheit von Vakuumsystemen oder einzelner Vakuumkomponenten zu prüfen und eventuelle Leckagen zu lokalisieren und deren Leckrate zu quantifizieren.

Mehr lesen