Call for Papers – Pumpenforum Berlin am 19. März 2015

17.07.2014

Zum 3. Mal findet das Pumpenforum Berlin am 19. März 2015 in Berlin statt. Leitgedanke für 2015: WYPIWYG- What You Postulate Is What You Get.

Call for Papers – Pumpenforum Berlin am 19. März 2015

Pumpen-Service Uhthoff & Zarniko

Was Sie fordern, ist [das], was Sie bekommen - Diese Botschaft steht für die Gesamtheit der Zusagen, die Pumpenanwender täglich erhalten. Doch können wir all das, was wir da so vollmundig propagieren auch realisieren?

Pumpen laufen in den vielfältigsten Anwendungen. Sie werden gebraucht wie nie, denn ohne die Förderung von Fluiden läuft eben nichts. Doch die Anforderungen der Anwender an Pumpensysteme sind hoch: Der Energieverbrauch sollte niedrig sein, der Wirkungsgrad hoch, die Bedienung und Handhabung unkompliziert, die Funktionsweise adaptiv und selbstregulierend, die Wartungsintensität gering, die Verschleißfestigkeit hoch, die Lebensdauer ausreichend lang und die Beschaffungskosten niedrig.

Das Pumpenforum soll helfen neue Erkenntnisse auf all diesen Gebieten zu vermitteln und erhaltene Ergebnisse zu diskutieren.

Welche Lösungsansätze und Technologien setzten Sie ein, um anwendungsbezogene Probleme zu meistern? Welche neuen Ideen und Innovationen können Sie vorstellen, um die Kosten- und Energieeffizienz beim Betrieb von Pumpen und Pumpensystemen über den gesamten Lebenszyklus zu verbessern?

WYPIWYG ist ihre Motivation! Das 3. Pumpenforum Berlin mit seinem vielfältigen Fachpublikum ist eine gute Plattform, um neue Technologien, Ideen und Entwicklungen aus allen Bereichen der Pumpen-und Antriebstechnik vorzustellen und zu diskutieren. Wir suchen Ihre besondere Kompetenz zu allen Herausforderungen, mit denen Anwender heute oder in Zukunft konfrontiert sind.

Beteiligen Sie sich! Wir erwarten mit Spannung Ihren Beitrag. Deadline für Ihre Anmeldung mit Titel (PDF Call for Papers Faxvorlage) ist der 15. September 2014.

Deadline für das Abstract (max. 1 DIN A4 Seite und max. Dateigröße 3 MB, Format doc oder docx) sowie eine Kurzvitae in elektronischer Form ist der 26. September 2014.

Ab dem 4. August 2014 kann die Einreichung auch per Onlineregistrierung unter www.pumpenforum.berlin erfolgen.

Weitere Artikel zum Thema

ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

02.03.2022 -

ABB hat einen Wechsel in der Leitung von zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Konzernleitung bekannt gegeben. Die Änderungen treten zum 1. April 2022 in Kraft. Morten Wierod, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, und Tarak Mehta, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, wird Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

Mehr lesen

Durch Pumpentausch zu mehr Betriebssicherheit

17.12.2021 -

Ob in Industrie, Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, medizinischen Einrichtungen oder kommunalen Gebäuden: Veraltete Pumpensysteme sind echte Energiefresser. Moderne Pumpen arbeiten nicht nur energieeffizienter, sie bieten Betreibern einen weiteren essenziellen Vorteil: Sie garantieren Betriebssicherheit.

Mehr lesen

Digitale Fabrik: Smart Monitoring überwacht Pumpenbetrieb und liefert Betriebskennzahlen

15.10.2021 -

Das neue Überwachungssystem von LEWA lässt Betreiber ruhiger schlafen und macht Pumpen Smart-Factory-ready: Neben der Erkennung von Störungen und Prozessabweichungen liefert Smart Monitoring auch wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bewertung der Anlage. LEWA unterstützt zusätzlich mit Betriebsanalysen der Laufzeitdaten. Dabei liegt die Datenhoheit immer beim Betreiber.

Mehr lesen

Hocheffiziente Motorenreihe von Siemens durchgängig in der Wirkungsgradklasse IE4

06.04.2021 -

Siemens präsentiert im Rahmen der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 die Motorenreihe Simotics SD. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2, 4, sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole.

Mehr lesen