BTGA gewinnt Georg Fischer als neues Fördermitglied

22.11.2018

Der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. konnte die Georg Fischer, Albershausen, als neues Fördermitglied gewinnen. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der GF Piping Systems, einem weltweit tätigen Experten für den sicheren und zuverlässigen Transport von Wasser, Chemikalien und Gasen.

BTGA gewinnt Georg Fischer als neues Fördermitglied

BTGA-Hauptgeschäftsführer Günther Mertz (links) überreicht Udo Jirmann, Geschäftsführer der Georg Fischer GmbH, die BTGA-Mitgliedsurkunde. (Foto: BTGA e.V.)_x000D_

Kunden in mehr als 100 Ländern nutzen die Lösungen des Unternehmens, um sicher, effizient und kostengünstig zu arbeiten. GF Piping Systems ist spezialisiert auf wartungsfreie und langlebige Rohrleitungssysteme aus Kunststoff mit einem Portfolio von mehr als 60.000 Produkten. Die Spezialisten des Unternehmens sind in 34 Ländern vor Ort und unterstützen in allen Phasen eines Projektes - von der Planung bis zur Inbetriebnahme.

"Wir freuen uns darauf, als Fördermitglied unsere Erfahrungen in den Gremien des BTGA einzubringen", sagte Udo Jirmann, Geschäftsführer der Georg Fischer. "Viele Themen, die der BTGA in seinen Fachbereichen Kältetechnik und Sanitärtechnik , im Arbeitskreis Building Information Modeling (BIM) und im Zentralen Berufsbildungsausschuss aktiv begleitet, passen zu den von uns entwickelten Lösungen. Hier wollen wir mitwirken, unsere Expertise einbringen und Erfahrungen austauschen."

BTGA-Hauptgeschäftsführer Günther Mertz überreichte auf der Chillventa 2018 in Nürnberg die Mitgliedsurkunde. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Georg Fischer und heißen sie in der BTGA-Organisation herzlich willkommen", sagte er.

Weitere Artikel zum Thema

Wilo ist Partner der Wasserstoff-Hanse

11.08.2021 -

Bei der Bekämpfung des Klimawandels gilt es, neue Wege zu bestreiten. Aber auch bereits bestehende Zusammenarbeit kann ein Teil der Lösung sein. Dies ist auch der Grundgedanke der „Wasserstoff-Hanse“ auf Initiative des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der EUREF Energy Innovation (EEI), welche am 5. August in Rostock unter Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten von Wirtschaft und Politik ins Leben gerufen wurde.

Mehr lesen

Energiesparpumpen von Vortex: Sind Hygiene- und Energiesparziele miteinander vereinbar?

08.07.2021 -

Natürlich nicht. Vortex kennt das Technische Regelwerk und ist sich seiner Verantwortung bewusst. So ist es möglich, die Anforderung zur „Verminderung des Legionellenwachstums“ mit beiden Energiesparpumpen sehr einfach zu erreichen. Voraussetzung sind Fachkenntnisse des SHK-Handwerks: Im 1-/2-Familienhaus mindestens 50 °C Wassertemperatur ab Trinkwassererwärmer, einer hydraulisch abgeglichenen Zirkulation und fachgerechter Dämmung des Rohrleitungssystems. Den vorgeschriebenen periodischen […]

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT