BOGE sammelt Spenden für Betroffene aus Katastrophengebieten

17.08.2021
Um den zahlreichen Betroffenen der Hochwasserkatastrophen in Nordrhein- Westfalen und Rheinland-Pfalz zu helfen, hat der Druckluftspezialist BOGE einen Spendenaufruf gestartet. Mitarbeiter, Kunden und Partner können Spenden direkt an ein eigens eingerichtetes Konto bei der „Aktion Deutschland hilft“ richten. Die Summe, die bis Ende September zusammenkommt, wird das Unternehmen noch einmal großzügig aufstocken.
BOGE sammelt Spenden für Betroffene aus Katastrophengebieten

„Wir helfen“ – das sagt BOGE mit Blick auf die Hochwasserkatastrophen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Bis Ende September läuft die Spendenaktion. (Bildquelle: BOGE Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG)

Unmittelbar nach der Flutkatastrophe zählte vor allem schnelle, unbürokratische Hilfe für die Geschädigten. Die Lage ist jedoch weiterhin ernst und wird es noch lange bleiben. Um die Aufräumarbeiten und den Wiederaufbau von Häusern und Infrastruktur zu unterstützen, sammelt BOGE noch bis Ende September Geldspenden. Die „Aktion Deutschland hilft“ übernimmt den strategischen Einsatz der Gelder in den betroffenen Gebieten. Mit dem Spendenaufruf möchte BOGE einen finanziellen Beitrag zur Fluthilfe leisten. Die Hilfsbereitschaft ist nicht zuletzt aufgrund der geographischen Nähe zu den schwer geschädigten Regionen enorm.

Urlaubstage spenden für den guten Zweck
Kunden und Partner können mit einer Geldspende auf das Spendenkonto direkt unterstützen. Für BOGE Mitarbeiter gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten: Urlaubstage oder auf dem Gleitzeitkonto angesammelte Stunden zu spenden. Bei dieser Art des sozialen Engagements werden die gespendeten Tage oder Stunden nach der üblichen Tarifvergütung des jeweiligen Mitarbeiters umgerechnet und dem Spendenfonds zugeführt. Bei einem Beschäftigten der Entgeltstufe 8 entspricht ein gespendeter Urlaubstag beispielsweise einem Betrag von rund 150 Euro.

Gesamtgesellschaftlich Verantwortung übernehmen
Im Unternehmenskodex hat sich BOGE offiziell dem gesellschaftlichen Engagement in sozialer, ökologischer und ökonomischer Form verpflichtet. „Es ist uns als BOGE Familie auch persönlich ein Anliegen, unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in dieser durch eine Umweltkatastrophe ausgelösten Notlage zu helfen. Mit der innovativen Idee, Urlaubstage zu spenden, möchten wir den sozialen Hilfsgedanken verstärken“, sagt Olaf Hoppe, Geschäftsführer bei BOGE, über die Spendenaktion.

Weitere Artikel zum Thema