BOGE erweitert bewährte Baureihe S-4

16.01.2023
Im neuen Gewand – die Schraubenkompressoren der erfolgreichen Baureihe S-4 von BOGE sind ab sofort auch in einer kompakten Variante für den Leistungsbereich von 45 bis 75 kW erhältlich. Kunden profitieren von sämtlichen Vorteilen der Baureihe, angefangen vom effizienten, leisen und zuverlässigen Betrieb bis hin zur vereinfachten Wartung.
BOGE erweitert bewährte Baureihe S-4

Die Schraubenkompressoren der erfolgreichen Baureihe S-4 von BOGE sind ab sofort auch in einer kompakten Variante für den Leistungsbereich von 45 bis 75 kW erhältlich. (Bildquelle: BOGE Kompressoren Otto Boge GmbH & Co KG)

Leistung erhöht, Schall reduziert – BOGE erweitert bewährte Baureihe S-4
Im neuen Gewand – die Schraubenkompressoren der erfolgreichen Baureihe S-4 von BOGE sind ab sofort auch in einer kompakten Variante für den Leistungsbereich von 45 bis 75 kW erhältlich. Kunden profitieren von sämtlichen Vorteilen der Baureihe, angefangen vom effizienten, leisen und zuverlässigen Betrieb bis hin zur vereinfachten Wartung.

Nicht nur in Gießereien, im Bergbau und der Bauindustrie erschweren Staub und Schmutz eine zuverlässige und dauerhafte Drucklufterzeugung. Auch in anderen Anwendungsbereichen wie der Lebensmittelindustrie herrschen oft widrige Umgebungsbedingungen. Vorteilhaft ist da der Einsatz eines Kompressors mit einem hermetisch gekapselten, direkten Antrieb, der nahezu wartungsfrei ist. Dadurch wird der Verschleiß minimiert und die Lebensdauer deutlich erhöht. Alle Modelle der Baureihe S-4 von BOGE verfügen über diese „IntegrateDrive“-Verdichterstufe – so auch die neuen Kompressoren mit einem Leistungsbereich von 45 bis 75 kW.

Klein, energiesparend und effizient
Der Kompressorenhersteller hat die vierte Generation seiner S-Baureihe noch einmal erweitert und deckt damit nun einen Leistungsbereich von 45 bis 150 kW ab. Alle Modelle zeichnen sich durch einen zuverlässigen und leisen Betrieb mit besten Effizienzwerten aus. Die Kompressoren erzeugen eine hohe Liefermenge bei niedriger spezifischer Leistungsaufnahme. Der Energieverbrauch des neuen Kompressors mit der Leistung 75 kW wurde um mehr als 12 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell reduziert. Die Liefermenge erhöht sich um fast 9 Prozent. Großzügig dimensionierte Bauteile minimieren die internen Druckverluste. Das Gehäuse der neuen Modelle ist mit einer Aufstellfläche von 1,20 m x 2,00 m deutlich kleiner als das der großen Geschwister. Standardmäßig sind die Kompressoren mit den besonders leistungsfähigen und energiesparenden IE4-Motoren und Permanentmagnetmotoren ausgestattet.

Einfache Wartung und geringer Schalldruckpegel
Die innovative vertikale Ölabscheidung sichert einen niedrigen Restölgehalt, minimale Druckverluste und eine lange Standzeit. Dabei lässt sich die innenliegende Kartusche sicher und bequem wechseln. Mit wenigen Handgriffen kann die Wartung von zwei Seiten aus durchgeführt werden. Der Ansaugfilter ist leicht zugänglich und sowohl Öl- als auch Luftkühler lassen sich zum Reinigen schnell und einfach ausbauen. Auch die neuen Modelle überzeugen durch einen leisen Betrieb. „Wir konnten den Schallpegel in der Leistungsklasse 45 kW noch einmal um mehr als 8 dB(A) verringern“, sagt Frank Hilbrink, „Durch die Schallreduzierung sorgen wir für eine größere Flexibilität, da auch eine Aufstellung in geräuschsensiblen Bereichen möglich ist.“

Mit den neuen Modellen der Baureihe S-4 bietet BOGE nun auch Betrieben mit einem geringen Druckluftbedarf eine zuverlässige und energieeffiziente Technologie. Dabei können sie sogar in Umgebungen mit Temperaturen über 40 °C eingesetzt werden. Für diese kritischen Aufstellbedingungen greift BOGE auf eine Hochtemperaturvariante zurück, die über eine verbesserte Kühlung verfügt.

 

Weitere Artikel zum Thema

BOGE sammelt Spenden für Betroffene aus Katastrophengebieten

17.08.2021 -

Um den zahlreichen Betroffenen der Hochwasserkatastrophen in Nordrhein- Westfalen und Rheinland-Pfalz zu helfen, hat der Druckluftspezialist BOGE einen Spendenaufruf gestartet. Mitarbeiter, Kunden und Partner können Spenden direkt an ein eigens eingerichtetes Konto bei der „Aktion Deutschland hilft“ richten. Die Summe, die bis Ende September zusammenkommt, wird das Unternehmen noch einmal großzügig aufstocken.

Mehr lesen