ATEX 100a: Lutz druckluftbetriebene Doppelmembranpumpen in explosionsgefährdeten Bereichen

02.02.2004

Druckluftbetriebene Doppelmembranpumpen werden für aggressive, abrasive oder viskose Medien ebenso eingesetzt wie für leicht entzündliche Flüssigkeiten.

ATEX 100a: Lutz druckluftbetriebene Doppelmembranpumpen in explosionsgefährdeten Bereichen

Nach altem Recht waren nur elektrische Betriebsmittel von den Anforderungen des Explosionsschutz betroffen, „nicht-elektrische Geräte“ blieben davon bislang unberührt.

Mit Inkrafttreten der EG-Richtlinie 94/9/EG „Explosionsschutz“ (vielen besser bekannt unter dem Begriff Atex 100a) hat sich der Geltungsbereich der Vorschrift erheblich erweitert. Seit dem 1.Juli 2003 dürfen nur noch solche Geräte in Verkehr gebracht werden, die dieser Richtlinie entsprechen. Hierunter fallen nun auch alle nicht-elektrischen Geräte, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Abgesehen von der Atex 100a kommen bei Druckluftmembranpumpen ebenso die Normen EN 13463-1, EN 13463-5 und EN 1127 zum Tragen. Lutz druckluftbetriebene Doppelmembranpumpen sind der Gerätegruppe II zugeordnet und je nach Ausführung und Zündschutz in Kategorie 2 bzw. Kategorie 3 unterteilt.

Damit der Funke nicht überspringt

Prinzipbedingt haben druckluftbetriebene Doppelmembranpumpen gegenüber elektrisch angetriebenen Pumpen in Sachen Explosionsschutz klare Vorteile aufzuweisen. Mangels Kupplungen, dynamischer Lager oder sonstiger drehenden Teile können keine potentiellen Zündquellen durch heiße Oberflächen oder mechanisch hervorgerufene Funken entstehen. Außerdem enthält die patentierte ölfreie Ventiltechnik im Antriebsteil der Pumpe ausschließlich gleitfähige Kunststoffkomponenten, die das Entstehen kritischer Reibungswärme ohne zusätzliche Schmierung zuverlässig verhindern. Leitfähige Pumpengehäuse schützen vor Zündgefahren durch statische Entladung, sofern eine ordnungsgemäße Erdung über ein Potentialausgleichskabel sichergestellt ist.

Dank niedriger Druckverhältnisse (die Membranen übertragen die zugeführte Druckluft stets im Verhältnis 1:1 auf die medienberührten Teile) treten im Normalbetrieb keine adiabatischen Kompressionen oder Stoßwellen auf. Selbst unbeabsichtigte Blockaden auf der Medienseite, etwa hervorrufen durch geschlossene Ventile oder verstopfte Rohrleitungen, bewirken keine zusätzliche Erwärmung: Durch den Druckausgleich bleibt die Pumpe unmittelbar stehen.

Bedarfsgerecht und sicher

Lutz Doppelmembranpumpen lassen sich stufenlos regulieren, besitzen keine dynamischen Dichtungen und arbeiten auch trocken ansaugend. Reparaturen erledigen sich Dank Spannbandtechnik im Handumdrehen. Die wenigen, leicht zugänglichen Verschleißteile lassen sich einfach auswechseln. Wahlweise stehen die Pumpen auch in einer geschraubten Version zur Verfügung.

Für industrielle Anwendungen in explosionsgefährlichen Bereichen sind die Pumpen in Zündschutzart Ex II 2 G c T4 (Edelstahl, Aluminium und Nylon leitfähig) oder Ex II 3 G c T4 (Polypropylen, Polyvinylidenfluorid und Nylon) erhältlich. Das Fertigungsprogramm umfasst Baugrößen von 1/4" bis 3" mit einer Förderleistung zwischen 16 und 965 l/min.

Anwendungsorientierter Explosionsschutz reduziert sich jedoch nicht auf die Pumpe alleine, sondern erstreckt sich über die Summe aller Anlagenkomponenten. Lutz sorgt mit entsprechendem Zubehör wie leitfähige Schläuche, Schlaucheinbindungen, und Potentialausgleichskabel für das nötige Maß an Sicherheit im Ex-Bereich.

Weitere Artikel zum Thema

Leybold bietet VARODRY VDi Systeme für industrielle Vakuumprozesse

03.08.2022 -

In industriellen Vakuumprozessen werden die Anforderungen an ein smartes Leistungsmanagement und die Energieffizienz stetig höher. Für mehr Intelligenz, Variabilität und Wirtschaftlichkeit in Beschichtungs-, Trocknungs- und Wärmebehandlungs-Prozessen hat der Vakuumspezialist Leybold daher das VARODRY VDi Vakuumsystem mit integrierter VAControl CAB-Steuerung entwickelt. Die Pumpensysteme der neuen Baureihe bestehen aus den luftgekühlten, ölfreien VARODRY Schraubenpumpen, den trockenverdichtenden Wälzkolbenpumpen der RUVAC Serie sowie der VAControl CAB-Steuerung für ein smartes Management aller Pumpenprozesse.

Mehr lesen

Neue Smart Home-Regelung für Flächenheizung mit hydraulischem Abgleich

02.08.2022 -

Für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie gewerblich genutzte Objekte bietet Systemhersteller ZEWOTHERM ab sofort eine SmartHome-Einzelraumregelung mit integriertem hydraulischem Abgleich für wassergeführte Flächenheizungen an. Das funkbasierte System kann per App oder unabhängig von einer Internetverbindung als StandAlone-Lösung je nach Variante bis zu sechs oder zehn Heizzonen regeln. Das System erfüllt die BAFA Fördervorgaben des automatischen hydraulischen Abgleichs und ist für den Anschluss von Wärmepumpen geeignet.

Mehr lesen

Neue vollautomatische Feuerlöschtrennstation

01.08.2022 -

Mit der neuen Druckerhöhungsanlage Hya-Duo D FL-R komplettiert der Pumpenhersteller KSB sein Portfolio der Hydranten-Feuerlöschtrennstationen. Die DIN-14462-konforme Löschanlage versorgt im Brandfall Über- oder Unterflurhydranten mit einer Löschwasserversorgungsleistung von bis zu 192 m³/h Wasser mit nur einer Hauptlöschpumpe. Ausgelegt sind die Anlagen für die Brandschutz-Wasserversorgung von Objekten, wie Mehrfamilien-, Wohn-, Büro- und Park- sowie Krankenhäusern.

Mehr lesen

Fittings fit und sauber für die Lebensmittelproduktion

01.08.2022 -

Eine saubere Produktion von Lebensmitteln stellt hohe Anforderungen an die dort verwendeten Komponenten. Besonders für den Export in die USA müssen Hersteller die Regularien der U.S. Food and Drug Administration (FDA) einhalten, um ihre Produkte auf dem dortigen Markt vertreiben zu dürfen. Das gilt auch für Kleinstteile wie Klemm- und Steckverbindungen. Ein umfangreiches und FDA-konformes Portfolio an verschiedensten Fittings aus Metall bzw. rostfreiem Stahl bietet SMC mit seinen Serien KFG2H-C, KQG2-F, KQB2-F, KFG2-F – erstgenannte sogar im Clean Design, die eine besonders schnelle Reinigung ermöglicht.

Mehr lesen