ASUE wird Teil des DVGW

30.08.2021
Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch (ASUE) haben heute in Berlin die Integration der ASUE in den DVGW vertraglich besiegelt.
ASUE wird Teil des DVGW

Vertreter der ASUE, darunter Geschäftsführer Jürgen Kukuk (2.v.l.), und des DVGW nach Vertragsunterzeichnung in Berlin. (Bildquelle: DVGW/Jörg Görigk)

Sie zielt darauf ab, die Tätigkeit der ASUE unter Einbindung der Ressourcen des DVGW bestmöglich fortzuführen und ihr Know-how und ihre Expertise zu sichern. Im Fokus stehen dabei die Themen Effizienz und Wasserstofftransformation der Gaswirtschaft.

Konkret bedeutet dies, dass die Informations- und Kommunikationsarbeit der ASUE ebenso wie ihre Gremien fachlich angepasst im DVGW weitergeführt werden. Mit der Integration tritt der langjährige ASUE-Geschäftsführer Jürgen Stefan Kukuk in den Ruhestand; die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ASUE-Geschäftsstelle wechseln in den DVGW.

Jürgen Stefan Kukuk, ASUE-Geschäftsführer: „Die Herausforderungen im Zusammenhang mit einer klimaschonenderen Energieversorgung erfordern die Bündelung von Kräften auch seitens der Verbände. Wir freuen uns, dass das spezifische ASUE-Know-how im DVGW eine valide Perspektive erhält und in das weit verzweigte Kompetenznetzwerk des Vereins einfließt, das diesen Herausforderungen erfolgreich begegnet.“

Prof. Dr. Gerald Linke, DVGW-Vorstandsvorsitzender: „Die ASUE war ein bei Architekten und Fachunternehmen ebenso wie in Politik und Verwaltung geschätzter Vermittler komplexer Zusammenhänge im Themenfeld innovativer Energietechnologien. Ihre Expertise und Leistungen sind eine wertvolle Ergänzung des DVGW-Portfolios und bedeuten einen Mehrwert für unsere Mitglieder und die gesamte Branche.“

Weitere Artikel zum Thema

Jörg Höhler ist neuer Präsident des DVGW

01.12.2022 -

Jörg Höhler (56) ist neuer Präsident des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Der bisherige DVGW-Vizepräsident löst Michael Riechel (61) ab, der nicht mehr zur Wahl antrat. Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des DVGW-Bundespräsidiums heute in Bonn wurde der Staffelstab somit frühzeitig übergeben.

Mehr lesen

Grundfos sieht Nachholbedarf für das geplante Energieeffizienzgesetz und Gebäudeenergiegesetz

11.11.2022 -

Grundfos begrüßt die zum 1. Oktober 2022 in Kraft getretene Mittelfristverordnung zur Sicherung der Energieversorgung (EnSimiMaV). Gleichzeitig vertritt Grundfos den Standpunkt, dass die EnSimiMaV, insbesondere in Bezug auf die Frage potenzieller Einsparmaßnahmen beim Energieverbrauch, sowohl im öffentlichen als auch dem privaten Sektor, noch nicht weit genug greift.

Mehr lesen