Änderungen an der Führungsspitze bei Georg Fischer

19.12.2002

Martin Huber wird Robert A. Jeker als Präsident des Verwaltungsrates auf der nächsten Generalversammlung vom 12. März 2003 ablösen. Jeker tritt aus Altersgründen zurück. Kurt E. Stirnemann wird neuer Konzernchef.

Robert A. Jeker tritt auf die nächste Generalversammlung vom 12. März 2003 als Präsident des Verwaltungsrates altershalber zurück. Martin Huber, seit 1992 Präsident der Konzernleitung von Georg Fischer, übernimmt seine Nachfolge. Neuer Konzernchef wird Kurt E. Stirnemann, bisher CEO der zum Georg Fischer Konzern gehörenden Agie Charmilles Gruppe. Stirnemann wird zur Wahl in den VR vorgeschlagen. Weitere Änderungen im VR sind nicht geplant. Jürg Krebser übernimmt die Leitung von Agie Charmilles. Der 49-jährige Franzose Yves Serra tritt neu in die Konzernleitung ein, die sich künftig wie folgt zusammensetzt: Kurt E. Stirnemann (Präsident), Ferdinand Stutz (Fahrzeugtechnik), Yves Serra (Rohrleitungssysteme), Jürg Krebser (Agie Charmilles), Friedrich Rufer (CFO), Ernst Willi (Unternehmensentwicklung).

Im Rahmen seiner langfristigen Nachfolgeplanung hat der Verwaltungsrat der Georg Fischer AG, Schaffhausen, an seiner Sitzung vom 16. Dezember auf das Datum der Generalversammlung vom 12. März 2003 wichtige personelle Beschlüsse gefasst. Robert A. Jeker, Jahrgang 1935, seit 1980 Mitglied und seit 1998 Präsident des Verwaltungsrats, tritt einige Monate vor Ablauf seines reglementarisch festgelegten Rücktrittsalters zurück. Das im Konzern vorhandene Potential an Führungskräften erlaubt es, die obersten Führungsgremien des Unternehmens mit internen Spitzenkadern zu besetzen, welche den hohen Anforderungen an diese Positionen in optimaler Weise entsprechen.

Zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrats wurde Dipl.-Ing. ETH, lic. iur. Martin Huber, Jahrgang 1941 berufen. Er tritt gleichzeitig als Delegierter des Verwaltungsrats und Präsident der Konzernleitung der Georg Fischer AG sowie als Präsident des Verwaltungsrats der Agie Charmilles Holding AG zurück. Martin Huber ist seit 1981 für Georg Fischer tätig und wurde 1992 zum Delegierten des Verwaltungsrats und Präsidenten der Konzernleitung ernannt. Martin Huber war 1984 – 1992 als Mitglied der Konzernleitung für die Unternehmensgruppe Rohrleitungssysteme verantwortlich. Er ist Mitglied des Verwaltungsrats der SIG Holding AG und Vorstandsmitglied der Swissmem und economiesuisse.

Die Nachfolge von Martin Huber als Präsident der Konzernleitung übernimmt Dr. sc.techn. ETH Kurt E. Stirnemann, Jahrgang 1943. Er wird der Generalversammlung vom 12. März zur Wahl als Mitglied des Verwaltungsrats der Georg Fischer AG vorgeschlagen und vorbehältlich der Wahl auch zum Delegierten des Verwaltungsrats ernannt. K. E. Stirnemann ist seit 1996 Mitglied der Georg Fischer Konzernleitung. Kurt E. Stirnemann leitet seit 1998 als Delegierter des Verwaltungsrats der Agie Charmilles Holding AG die Unternehmensgruppe Fertigungs-technik im Georg Fischer Konzern und war von 1990 bis zur Übernahme durch Georg Fischer im Jahr 1996 als Direktionspräsident für Agie, AG für industrielle Elektronik, in Losone ver-antwortlich. 1996 – 1997 war K. E. Stirnemann Verwaltungsratspräsident der Agie Charmilles Holding AG. Von 1977 – 1990 war er für die Rieter Gruppe, Winterthur, u. a. als stellver-tretendes Mitglied der Konzernleitung der Rieter Holding AG tätig.

Zum neuen Leiter der Unternehmensgruppe Fertigungstechnik hat der Verwaltungsrat Dr. sc.techn. ETH Jürg Krebser, Jahrgang 1948, gewählt. Vorbehältlich der Wahl in den Verwaltungsrat der Agie Charmilles Holding AG an der Generalversammlung vom 13. März 2003 wird Jürg Krebser auch zum Delegierten dieses Verwaltungsrats ernannt. Jürg Krebser leitet seit 1994 als Mitglied der Konzernleitung die Unternehmensgruppe Rohrleitungssysteme im Georg Fischer Konzern. Er trat 1990 in die Dienste von Georg Fischer ein und machte sich bereits 1993 – 1994 als Leiter eines umfassenden Strukturprojekts mit Agie Charmilles vertraut. Jürg Krebser war vor seiner Ernennung zum Mitglied der Georg Fischer Konzernleitung in verschiedenen Funktionen in der Schweiz und in den USA u. a. für BBC (ABB) tätig.

Unter gleichzeitiger Ernennung zum Mitglied der Konzernleitung hat der Verwaltungsrat die Leitung der Unternehmensgruppe Rohrleitungssysteme Yves Serra, M. Sc., Jahrgang 1953, übertragen. Yves Serra leitet seit 1998 den Geschäftszweig Charmilles der Unternehmensgruppe Fertigungstechnik und war von 1991 – 1997 für die Region Asien von Agie Charmilles verantwortlich. Bereits vor seinem Eintritt bei Charmilles Technologies hat Yves Serra in verschiedenen Managementfunktionen in Japan aber auch in Südafrika, Frankreich und auf den Philippinen gearbeitet. Yves Serra ist gebürtiger Franzose und hat an der Ecole Centrale in Paris das Ingenieurdiplom erworben und eine weitere Ausbildung an der University of Wisconsin-Madison, USA, als Master of Science abgeschlossen.

Die übrigen Mitglieder der Konzernleitung verbleiben in ihren bisherigen Funktionen: Dipl.-Ing. Ferdinand Stutz, Unternehmensgruppe Fahrzeugtechnik (Jahrgang 1957, seit 1998 in der Konzernleitung), Friedrich Rufer, Konzernstab Finanz- und Rechnungswesen (Jahrgang 1941, seit 1995), und Dr. Ernst Willi, Konzernstab Unternehmensentwicklung (Jahrgang 1946, seit 1995).

Weitere Artikel zum Thema

Pumpenfabrik Wangen hat neuen Vertriebsleiter

29.07.2021 -

Seit dem 1. Juli 2021 ist Jan Talkenberger Leiter des nationalen und internationalen Vertriebs der Pumpenfabrik Wangen. Er bringt seine langjährige Erfahrung aus den Bereichen Vertriebsinnen- und Außendienst sowie der Weiterentwicklung und des Ausbaus von Vertriebsaktivitäten und internationalen Partnernetzwerken mit in das Unternehmen.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT