Alltech entwickelt Komplettsystem zur Phosphatelimination mit neuem chemikalienbeständigem PE-Schutzschrank

09.07.2014

Der Dosieranlagenhersteller Alltech aus Weingarten bei Karlsruhe stellte pünktlich zur IFAT 2014 in München eine Dosierstation zur Chemikaliendosierung mit neuem chemikalienbeständigem PE-Schutzschrank in den Fokus.

Erhöht sich der Pflanzennährstoff Phosphor in stehenden oder langsam fließenden Gewässern kann dies zu übermäßiger Vermehrung von Algen – im schlimmsten Fall jedoch zu Sauerstoffarmut und damit zu Fisch- und Pflanzensterben führen. Um dem entgegenzuwirken wird in Kläranlagen bei Bedarf die chemische Phosphatfällung vorgenommen. Dabei dosiert man dem zu behandelndem Abwasser ein geeignetes Fällungsmittel zu.

Alltech Dosieranlagen bietet hierfür ein Komplettsystem zur Phosphatelimination. Kernstück des Systems ist eine Dosierstation mit Kolben-Membran-Dosierpumpen, die Alltech jetzt mit einem chemikalienbeständigen PE-Schutzschrank perfektioniert hat. Ein auf die spezifischen Betriebsbedingungen zugeschnittenes Pumpensystem ermöglicht den störungsfreien und sicheren Betrieb.

Chemikalienbeständiger PE-Schutzschrank bietet zahlreiche Vorteile

Anlässlich der IFAT 2014 in München, dem wichtigsten Treffpunkt der Branche, erweiterte Alltech Dosieranlagen das Komplettsystem zur Phosphatelimination um einen neuen chemikalienbeständigen PE-Schutzschrank, der bei den Messebesuchern auf reges Interesse stieß. Die zahlreichen Vorteile des PE-Schrankes liegen klar auf der Hand. Der PE-Schutzschrank ist UV-stabil und damit sehr gut für die Aufstellung im Freien geeignet. Im Schrank selbst sind eine Heizung, Beleuchtung und Lüftung integriert. Er ist gut begehbar und verfügt über eine stabile, fünffach verriegelte Tür. Die Chemikalienauffangwanne am Boden des PE-Schutzschrankes verfügt über eine Gitterrosteinlage, die Rutschsicherheit bietet und für Reinigungszwecke leicht entfernt werden kann. Die Elektroinstallation befindet sich im Zwischenraum des Schutzschrankes. Dadurch lässt sie sich einfach ändern oder erweitern. Der Schutzschrank gewährt in der Standardausführung Platz für 3 Kolben-Membran-Dosierpumpen FKM, Typ A0 (Dosierleistung fein abgestuft von 0-3 l/h bis 0-160 l/h, bei 10 bar). Für die Montage der Dosierpumpen ist keine zusätzliche Montageplatte erforderlich.

Alltech Dosieranlagen für Betriebssicherheit bei geringen Lebenszykluskosten

Kläranlagenbetreiber können sich bei Alltech Dosieranlagen auf geringe Lebenszykluskosten verlassen. Der Dosieranlagenhersteller konzentriert sich dazu bereits vorab auf eine vorausschauende Materialwahl. „Hochwertige Materialien, robuste Kolben-Membran-Dosierpumpen und Produkte von namhaften Armaturen- und Dichtungsherstellern halten den Wartungsaufwand minimal und senken die Lebenszykluskosten unserer Phosphatfällungsanlagen“, beschreibt L. Bach, Leiter Marketing und Vertrieb der Alltech Dosieranlagen GmbH, den Kostenvorteil. Ein weiterer wichtiger Aspekt für Kläranlagenbetreiber ist die Betriebssicherheit, die Alltech durch geprüfte Überwachungsvorrichtungen in Lagertanks und Auffangvorrichtungen erhöht. Die Dosierpumpen erfüllen zudem die einschlägigen EU-Richtlinien und entsprechen der TA Luft und der Störfallverordnung. Sie sind mit einer neuen Überdrucksignalisierung und TÜV-geprüfter Überdrucksicherung ausgestattet.

Anforderungsspezifische Ausführungen kurzfristig möglich

Alltech Dosieranlagen bietet seinen Kunden Lager- und Dosierstationen, inklusive Steuerung und Regelung in verschiedenen Standard-Baugrößen. Weitere Ausführungen lassen sich auf Kundenwunsch ebenso kurzfristig herstellen, montieren und in Betrieb nehmen.

Die Alltech Dosieranlagen GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Weingarten (bei Karlsruhe). Alltech entwickelt, produziert und vertreibt Dosieranlagen und Komponenten. Auf Kundenwunsch werden maßgeschneiderte Dosiersysteme und individuell zugeschnittene Komplettlösungen gefertigt. Alle Produkte – von der Serie bis zur Individuallösung – sind technologisch auf dem neusten Stand, langlebig und zertifiziert. Hochqualifizierte Facharbeiter und Ingenieure, eine eigene Forschung und Entwicklung sowie der Einsatz modernster Maschinen und Materialien zeichnen das Unternehmen genauso aus wie seine Innovationskraft und Kooperationen mit verschiedenen Partnern aus der Forschung, z. B. dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das Know-how der Alltech Dosieranlagen GmbH ist vor allem in den Branchen kommunale und industrielle Abwasserbehandlung, Energieerzeugung, Papierproduktion und Wasserversorgung gefragt.

Weitere Artikel zum Thema

Schaumextrusion: Präzise Dosierung von Treibmitteln bei schwankenden Extruderdrücken

10.06.2024 -

Eine niedrigere Dichte, bessere mechanische sowie isolierende Eigenschaften und ein deutlich reduzierter Rohstoffverbrauch: Angesichts dieser Vorteile ist es kein Wunder, dass geschäumte Kunststoffe den Markt in den letzten Jahren wie im Flug erobert haben. Eingesetzt werden sie vor allem als Verpackungskomponenten sowie zur Stoßdämpfung, thermischen Isolierung und Schalldämmung.

Mehr lesen

Neue Schrittmotor-Pumpe von Lutz-Jesco verbessert Dosierung aggressiver Chemikalien

07.05.2024 -

Aggressive Chemikalien schonend und pulsationsarm dosieren – ohne Druckspitzen und mit minimierter Totzeit: Das ermöglicht MEMDOS SMART, eine neuartige Schrittmotor-Dosierpumpe, die Lutz-Jesco auf der Achema 2024, der Weltleitmesse der Prozessindustrie, präsentiert. Die Dosierpumpe lässt sich über ein vollfarbiges Touchdisplay so leicht und fehlerfrei bedienen wie ein Smartphone und ist Industrie-4.0-kompatibel.

Mehr lesen

ProMinent setzt Impulse für Wasserbehandlung

19.03.2024 -

Die ProMinent GmbH stellt auf der IFAT die Themen Abwasser- und Trinkwasseraufbereitung in den Mittelpunkt. Im Fokus des Bereichs Abwasser stehen die so genannte 4. Reinigungsstufe und die Schlammentwässerung. Diese Schwerpunkte zeigen, dass ProMinent kontinuierlich daran arbeitet, effiziente und nachhaltige Lösungen für die Abwasserbehandlung zu entwickeln.

Mehr lesen