Xylem erweitert energieeffiziente Baureihe vertikaler Mehrstufenpumpen

25.07.2012

Xylem hat seine 2010 vorgestellte, energieeffiziente Baureihe Lowara e-SV mit drei neuen Modellen erweitert.

Xylem erweitert energieeffiziente Baureihe vertikaler Mehrstufenpumpen

Die Erweiterung der Baureihe e-SV umfasst die Ausführungen „Niedriger NPSH“, „Hochdruck“ und „Hochtemperatur 150°C bzw. 180°C“ und sind ideal für viele Anwendungen in der Industrie. (Foto: Xylem)

Besonders die Anforderungen der Industrietechnik stehen im Mittelpunkt der neuen Modelltypen von Xylem, Hersteller von Produkten der Wassertechnologie für die Haus- und Gebäudetechnik, Industrieanwendungen und kommunale Wasserversorgung.

So vermeidet die Ausführung "e-SV Niedriger NPSH" Kavitation, während die Hochdruck-Version bei Drücken bis zu 45 bar noch beste Arbeit leistet. Die dritte Ausführung „Hochtemperatur“ kann bei heißen Fördermedien eingesetzt werden, sie verträgt je nach Version Temperaturen bis zu 180°C.

Modell: Lowara e-SV Niedriger NPSH

NPSH-Werte (Net Positive Suction Head; deutsch: positive Netto-Saughöhe) sind in Metern angegebene Druckwerte. Bei bestimmten Betriebsbedingungen kann der Druck beim Laufradeintritt so niedrig sein, dass das Fördermedium zu verdampfen beginnt. Die Entstehung von Dampfbläschen innerhalb der Flüssigkeit und deren implosionsartiger Zusammenfall kurz danach, wenn der Druck wieder ansteigt, werden als Kavitation bezeichnet. Diese äußerst sich durch stärke Geräusche sowie erhöhte Vibrationen und Verschleiß, im ungünstigsten Fall kann die Strömung abreißen.

Beim Einsatz von Pumpen unter Schwerlastbedingungen mussten bisher oft Zugeständnisse an die Kavitation gemacht werden. Die neue Pumpe wurde als Lösung für einen gleichmäßigen und konstanten Betrieb entwickelt, Kavitationsprobleme sind damit behoben.

Die neue und innovative Hydraulikkonstruktion beinhaltet ein spezielles Laufrad, das das Saugverhalten der Pumpe weiter erhöht. Erhältlich in insgesamt neun verschiedenen Baugrößen ist die Pumpe für eine breite Palette von Industrieanwendungen geeignet.

Modell: Lowara e-SV Hochdruck

Bei allen Pumpentypen gilt Hochdruck als der wichtigste Faktor für eine konstante und effiziente Leistung. Die neue Version dieser Pumpe wurde eigens für robusten und dauerhaften Betrieb auch unter Anwendungen mit bis zu 45 bar Betriebsdruck entwickelt. Überall dort, wo höherer Druck erforderlich ist, kann diese Version als Einzel- oder Doppelpumpenanlage eingesetzt werden und damit Förderhöhen von über 400 Metern erreichen.

Alle elf Baugrößen dieses Typs verfügen über ein doppeltes Pumpen-Außengehäuse sowie über eine entlastete Gleitringdichtung. Damit ist die Pumpe die richtige Wahl für zahlreiche Anwendungen von der Ultra-Filtration bis zur Wasch- und Reinigungstechnik.

Modell: Lowara e-SV Hochtemperatur

In industriellen Anwendungen arbeiten Pumpen oft unter extremen Temperaturen oder fördern heiße Medien. Damit diese Anlagen effizient arbeiten, muss die Gleitringdichtung hohen Temperaturen standhalten und trotzdem bestmögliche Leistung erbringen.

Xylem hat für solche Einsätze diese Pumpen-Ausführung entwickelt, die wirksam und effektiv auch bei Temperaturen von 120°C bis 180°C arbeitet. Diese Version beinhaltet zwei Typen, die erste ist für Temperaturen bis 150°C geeignet, während die zweite Ausführung bis 180°C ausgelegt ist.

Die Ausführung 150°C wurde für häufig vorkommende Anwendungen wie

die Förderung von heißen Medien speziell in Industrieprozessen entwickelt. Die Version 180°C ist eine besonders robuste Pumpe und vor allem für Industrieanwendungen mit sehr heißem Wasser wie bei der Kesselspeisung geeignet.

Auch die Hochtemperaturausführung verfügt über alle Merkmale der e-SV. Sie profitiert von den Vorteilen eines verlängerten Pumpengehäuses mit Drosselspalte, der Pumpenmantel ist aus Edelstahl und das Gehäuse der Gleitringdichtung aus Edelstahl-Feinguss. Beide Hochtemperatur-Versionen verwenden eine Standard-Gleitringdichtung, die für extremen Druck und Temperaturen ausgelegt ist und durch deren spezielle Kammerkonstruktion die Dichtung auf natürliche Art gekühlt wird.

Weitere Artikel zum Thema

Leybold bietet VARODRY VDi Systeme für industrielle Vakuumprozesse

03.08.2022 -

In industriellen Vakuumprozessen werden die Anforderungen an ein smartes Leistungsmanagement und die Energieffizienz stetig höher. Für mehr Intelligenz, Variabilität und Wirtschaftlichkeit in Beschichtungs-, Trocknungs- und Wärmebehandlungs-Prozessen hat der Vakuumspezialist Leybold daher das VARODRY VDi Vakuumsystem mit integrierter VAControl CAB-Steuerung entwickelt. Die Pumpensysteme der neuen Baureihe bestehen aus den luftgekühlten, ölfreien VARODRY Schraubenpumpen, den trockenverdichtenden Wälzkolbenpumpen der RUVAC Serie sowie der VAControl CAB-Steuerung für ein smartes Management aller Pumpenprozesse.

Mehr lesen

Neue Smart Home-Regelung für Flächenheizung mit hydraulischem Abgleich

02.08.2022 -

Für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie gewerblich genutzte Objekte bietet Systemhersteller ZEWOTHERM ab sofort eine SmartHome-Einzelraumregelung mit integriertem hydraulischem Abgleich für wassergeführte Flächenheizungen an. Das funkbasierte System kann per App oder unabhängig von einer Internetverbindung als StandAlone-Lösung je nach Variante bis zu sechs oder zehn Heizzonen regeln. Das System erfüllt die BAFA Fördervorgaben des automatischen hydraulischen Abgleichs und ist für den Anschluss von Wärmepumpen geeignet.

Mehr lesen

Neue vollautomatische Feuerlöschtrennstation

01.08.2022 -

Mit der neuen Druckerhöhungsanlage Hya-Duo D FL-R komplettiert der Pumpenhersteller KSB sein Portfolio der Hydranten-Feuerlöschtrennstationen. Die DIN-14462-konforme Löschanlage versorgt im Brandfall Über- oder Unterflurhydranten mit einer Löschwasserversorgungsleistung von bis zu 192 m³/h Wasser mit nur einer Hauptlöschpumpe. Ausgelegt sind die Anlagen für die Brandschutz-Wasserversorgung von Objekten, wie Mehrfamilien-, Wohn-, Büro- und Park- sowie Krankenhäusern.

Mehr lesen

Fittings fit und sauber für die Lebensmittelproduktion

01.08.2022 -

Eine saubere Produktion von Lebensmitteln stellt hohe Anforderungen an die dort verwendeten Komponenten. Besonders für den Export in die USA müssen Hersteller die Regularien der U.S. Food and Drug Administration (FDA) einhalten, um ihre Produkte auf dem dortigen Markt vertreiben zu dürfen. Das gilt auch für Kleinstteile wie Klemm- und Steckverbindungen. Ein umfangreiches und FDA-konformes Portfolio an verschiedensten Fittings aus Metall bzw. rostfreiem Stahl bietet SMC mit seinen Serien KFG2H-C, KQG2-F, KQB2-F, KFG2-F – erstgenannte sogar im Clean Design, die eine besonders schnelle Reinigung ermöglicht.

Mehr lesen