Wilo kauft EMU Unterwasserpumpen Gruppe

07.01.2003

Die WILO AG, Dortmund, mit 535 Millionen Euro Umsatz (2001) einer der Weltmarktführer im Bereich Pumpen und Pumpensysteme für die Gebäudetechnik, übernimmt zum 1. Januar 2003 die EMU Unterwasserpumpen Gruppe in Hof. Mit der Akquisition kräftigt Wilo seine Aktivitäten in Märkten, die zu den wachstumsstärksten der Branche gehören.

Wilo kauft EMU Unterwasserpumpen Gruppe

Gebäude der EMU-Unterwasserpumpen GmbH in Hof/Saale (Quelle EMU)

EMU ist renommierter Anbieter von Pumpen und Maschinentechnik für die kommunale und industrielle Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung und –reinigung. Die Gruppe, zu der die EMU Unterwasserpumpen GmbH und die EMU Anlagenbau GmbH sowie elf weitere Beteiligungsgesellschaften gehören, erwirtschaftete 2002 einen vorläufigen Umsatz von 50 Millionen Euro.

Mit der Nutzung des weltweiten Wilo-Vertriebsnetzes für die EMU Produkte wird ambitioniertes Wachstum angestrebt. Die Produktprogramme von Wilo und EMU ergänzen sich überschneidungsfrei. „Mit dieser Akquisition haben wir den Grundstein dafür gelegt, auch im Bereich der Abwasserpumpen und Klärwerkstechnik in die Riege der Weltmarktführer aufzusteigen“, ist Michel Laroche, Vorstandsvorsitzender der WILO AG, überzeugt. Beide Unternehmen profitieren von hervorragenden Synergien im Bereich Forschung und Entwicklung.

Die bestehende EMU-Geschäftsführung mit Gerhard Etschel (Vertrieb/Marketing) und Klaus Hagen (Technik) wurde erweitert um Otto Northe (Finanzen/Controlling/IT) und Frank Kaiser als Vorsitzendem der Geschäftsführung.

Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Kartellbehörden.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT