Wilo-Förderpreis verliehen

23.11.2000

Anerkennung für die besten Azubis

„Nachwuchsförderung ist nicht nur die Aufgabe des Handwerks, sondern muss auch ein Anliegen der Hersteller sein“, betonte Wilo-Geschäftsführer Klaus Jesse anlässlich der diesjährigen Verleihung des Wilo-Förderpreises. Die Auszeichnung, die vom Dortmunder Pumpenhersteller gestiftet und gemeinsam mit dem SHK-Fachverband Nordrhein-Westfalen seit 1998 jährlich vergeben wird, prämiert die besten drei Teilnehmer beim praktischen Leistungswettbewerb im Sanitär- und Heizungsfach in Nordrhein-Westfalen.

Über Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 Mark konnten sich Stephan Zurhove (1. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbau), Thorsten Schröder (2. Preis) sowie Marcel Fräsdorf (1. Preis Gas- und Wasserinstallation) freuen. Sie hatten mit ihren Arbeitsproben beim Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend NRW besonderes handwerkliches Geschick bewiesen. Neben Wilo-Geschäftsführer Klaus Jesse lobte auch der Landesinnungsmeister des Fachverbandes Rudolf Peters die ausgezeichneten Leistungen: „Wir waren beeindruckt vom Engagement und Ehrgeiz der Teilnehmer. Der Förderpreis ist aber auch eine Anerkennung an die Fachbetriebe, die viel Zeit in die Ausbildung der jungen Leute investiert haben.“

Bei der Verleihung des Wilo-Förderpreises (v. l. n. r.): Rudolf Peters (Landesinnungsmeister NRW), Marcel Fräsdorf (1. Preis Gas- und Wasserinstallation), Stephan Zurhove (1. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbau), Klaus Jesse (Geschäftsführer, Wilo), Udo Kunz (Leiter Vertrieb/Marketing Heizung Deutschland, Wilo), Dieter Lackmann (Vorstandsmitglied SHK-Fachverband NRW und Inhaber des Lehrbetriebs von Stephan Zurhove).

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

DWA unterstützt BMU-Entwurf der Nationalen Wasserstrategie nachdrücklich

14.06.2021 -

Anpassung an den Klimawandel, Integration der Wasserpolitik in andere Politikfelder und in die Gesellschaft, Modernisierung der Infrastruktur, Sicherung des ökologisch notwendigen Wasserbedarfs auch bei Wasserknappheit, wasserbewusste Stadtplanung – das BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat einen Entwurf für die Nationale Wasserstrategie vorgestellt, in der sich die DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall mit vielen ihrer Forderungen wiederfindet.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT