Wechsel in der Geschäftsleitung bei BWT Deutschland

16.11.2004

Peter-Lorenz Schmidt (46), langjähriger Geschäftsführer der BWT Wassertechnik GmbH, Schriesheim, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2004 und macht sich als Unternehmensberater selbständig.

Sein Nachfolger ist Lutz Hübner (45), bislang Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Schülke & Mayr, Norderstedt, eine Tochter der französischen Air Liquide, Paris.

Schmidt startete seine Karriere bei BWT 1989 als Assistent der Geschäftsleitung. Seine weiteren Stationen als Kundendienst- und schließlich Vertriebs-Leiter waren die Basis für den Sprung an die Unternehmensspitze: 1993 berief ihn Konzernchef Andreas Weißenbacher (Vorstandsvorsitzender der BWT AG, Mondsee) als Geschäftsführer der BWT Wassertechnik GmbH.

In den vergangenen 12 Jahren prägte Peter-Lorenz Schmidt als Geschäftsführer den Imagewandel des Unternehmens in Deutschland und positionierte BWT als innovativen Technologie-Trendsetter rund um die Wasseraufbereitung. Eine wichtige Etappe auf diesem Weg war die Markteinführung der AQA total-Technologie: AQA total erhielt als erstes alternatives Kalkschutzgerät das DVGW-Prüfzeichen und konnte sich im für die BWT-Gruppe wichtigen deutschen Markt nachhaltig als klarer Marktführer etablieren. Auch für die aktuelle Kampagne zum Thema ‚Hygiene-Konzepte rund ums Trinkwasser' zeichnet Peter-Lorenz Schmidt verantwortlich. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur wird sich nun als selbständiger Unternehmensberater neuen Aufgaben widmen.

Der neu als Geschäftsführer der BWT Wassertechnik GmbH berufene Lutz Hübner blickt bei dem Hamburger Traditionsunternehmen Schülke & Mayr auf eine 27jährige, steile Karriere zurück: Vom Lehrling arbeitete er sich bis zum Geschäftsführer hoch. Schülke & Mayr ist heute mit 550 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro Marktführer in Europa für Desinfektionsmittel und chemisch-technische Konservierungsstoffe. Seit 1996 ist Schülke & Mayr eine Tochterunternehmen der französischen Air Liquide-Gruppe. Die Führung der deutschen Tochter eines internationalen Konzerns ist Lutz Hübner also vertraut. Hübner engagiert sich auch sozial- und tarifpolitisch, er zeichnete als Vorsitzender des Arbeitgeberverbands-ChemieNord und war Vorstandsmitglied im Bundesarbeitgeberverband (BAVC).

Weitere Artikel zum Thema