wat 2014: Innovative Technologien und aktuelle Branchentrends rund ums Trinkwasser

07.08.2014

Der Schutz der Rohwasserressourcen, der abnehmende Wassergebrauch und das steigende Bewusstsein für Energie- und Kosteneffizienz sind derzeit die bestimmenden Themen im Wasserfach. Kernaufgabe der Branche ist die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in Deutschland auf einem konstant hohen Niveau.

wat 2014: Innovative Technologien und aktuelle Branchentrends rund ums Trinkwasser

wat 2014 vom 29.-30. September in Karlsruhe (Foto: DVGW)

Gleichzeitig ist die Wasserwirtschaft im Sinne der Nachhaltigkeit zunehmend gefordert, sich in Organisation und Management an wirtschaftlichen, demographischen und klimaschutzseitigen Anforderungen auszurichten.

Neben weiteren Topthemen aus der Wasserbranche sind dies die Leitinhalte der 68. Wasserfachlichen Aussprachetagung (wat 2014). Das wichtigste deutschsprachige Forum zu aktuellen ordnungspolitischen und technischen Themen rund ums Trinkwasser findet in diesem Jahr vom 29. September bis 30. September 2014 in Karlsruhe statt.

Was kommt auf die Wasserversorgung angesichts neuer europäischer und nationaler Vorgaben und Entwicklungen zu? Welche Herausforderungen sind im Bereich des vorsorgenden Ressourcenschutzes zu meistern? Welche Strategien sind im Rahmen des Betriebes und der Instandhaltung von Anlagen und Netzen zukunftsweisend? Wie entwickelt sich das Benchmarking weiter? Welchen Beitrag leistet das Risikomanagement im Normalbetrieb der Trinkwasserversorgung? Wie geht man konsequent mit hygienischen Auffälligkeiten in der Trinkwasser-Installation um?

Zu diesen und weiteren aktuellen Fragestellungen beziehen namhafte Experten Position und diskutieren Lösungsoptionen mit Fachleuten aus Versorgungsunternehmen und der Herstellerindustrie sowie aus Verwaltung und Forschungsinstituten. Am zweiten Veranstaltungstag präsentieren auf der gemeinsamen Wasser- und Gasfachmesse rund 150 Aussteller technologische Innovationen für eine sichere und zuverlässige Wasser- und Gasversorgung. Teilnehmer der wat profitieren dabei auch von der Möglichkeit, branchenübergreifend Veranstaltungen auf der gat 2014 zu besuchen. Der größte gasfachliche Kongress Deutschlands findet vom 30. September bis 1. Oktober 2014 ebenfalls in Karlsruhe statt.

Eingeschlossen in dieses vielfältige Programm ist der 7. DVGW-Hochschultag. Er eröffnet dem akademischen Nachwuchs Zukunftsperspektiven in der Versorgungswirtschaft und Personalverantwortlichen Kontaktmöglichkeiten zu ausgewählten Studierenden. Ein Muss, insbesondere für HR-Verantwortliche, die topaktuelle Informationen und Branchentrends aus erster Hand erwarten.

Als innovative Dialogplattform an der Schnittstelle von Technik, Wirtschaft und Politik wird die wat 2014 vom DVGW mit Unterstützung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ausgerichtet. Kontakt und Anmeldung: DVGW-Hauptgeschäftsführung, Wiebke Smerda, Tel. +49 228 9188-734, E-Mail: wat2014@dvgw.de.

Weitere Artikel zum Thema

VDMA macht sich für eine europaweit einheitliche Trinkwasserregulierung stark

28.05.2024 -

„Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Und es zählt zu den wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit“, sagt Dr. Laura Dorfer, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Armaturen. Die Armaturenindustrie leistet mit der Verwendung trinkwasserhygienisch geeigneter und zugelassener Werkstoffe und wassereffizienter Technologien einen wesentlichen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit dieser wichtigen Ressource und zur Sicherung sauberen Trinkwassers.

Mehr lesen

Elektrolyseanlage von Lutz-Jesco erzeugt Natriumhypochlorit aus handelsüblichem Salz

17.05.2024 -

Chlor ist in der Industrie fester Bestandteil von Desinfektionsprozessen. Doch der Umgang mit der Chemikalie ist gefährlich. Falsche Dosierungen oder direkter Kontakt führen schlimmstenfalls zu Schädigungen von Lunge, Augen und Haut. Die Lösung von Lutz-Jesco: MINICHLORGEN – eine Elektrolyseanlage, die Natriumhypochlorit aus harmlosen Salztabletten herstellt und für Desinfektionsprozesse bereitstellt.

Mehr lesen

DVGW präsentiert innovative Strategien und Lösungen zu Trinkwasser und Wasserstoff

03.04.2024 -

Als Partner der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, präsentiert der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) vom 13. bis 17. Mai in München einem internationalen Fachpublikum sein Know-how zu Trinkwasser und Wasserstoff. Ziel ist, die Herausforderungen für die Energie- und Wasserversorgung im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auf der einen sowie Klimawandel und Energiewende auf der anderen Seite transparent zu machen.

Mehr lesen