Vergleichsstudie zeichnet Wilo als erfolgreiches Praxisbeispiel aus

07.02.2024
Die Wilo Gruppe ist im Rahmen der internationalen Vergleichsstudie „Managing Sustainable Innovations“ als erfolgreiches Praxisbeispiel ausgezeichnet worden. Für die Studie haben das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und die Complexity Management Academy das nachhaltige Innovationsmanagement von über 140 Unternehmen untersucht.
Vergleichsstudie zeichnet Wilo als erfolgreiches Praxisbeispiel aus

Wilo ist im Rahmen der internationalen Vergleichsstudie „Managing Sustainable Innovations“ als erfolgreiches Praxisbeispiel ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung in Aachen (von links nach rechts): Christina Ruschitzka (Complexity Management Academy), Prof. Dr. Günther Schuh (RWTH Aachen), Claudia Brasse, Timo Starkmuth (beide WILO SE) und Sven Schümmelfeder (Complexity Management Academy). Bild: Complexity Management Academy

„Wir sind davon überzeugt, dass Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement Hand in Hand gehen müssen. Nur nachhaltige Innovationen sind zukunftstauglich und setzen sich langfristig durch“, erklärt Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe. „Bei Wilo muss daher jede Innovation direkt auf die gruppenweiten Nachhaltigkeitsziele einzahlen.“ Dieser Ansatz spiegele sich auch in der strategischen Ausrichtung des Technologiekonzerns wider. „Wir verstehen unsere Nachhaltigkeitsstrategie als übergeordnet, alle anderen funktionalen Unternehmensstrategien ordnen sich ihr unter“, so Oliver Hermes weiter.

„Wie ernst wir diesen Anspruch nehmen, zeigt unsere jüngste EcoVadis-Bewertung“, ergänzt Georg Weber, Mitglied des Vorstands und CTO der Wilo Gruppe. Im vergangenen Jahr erhielt Wilo zum zweiten Mal infolge die Platin-Medaille und damit die höchste Auszeichnung der Nachhaltigkeitsratingagentur. „Nur ein Prozent der jährlich mehr als 100.000 durch EcoVadis bewerteten Unternehmen wird mit der Platin-Medaille ausgezeichnet“, sagt Weber.

Die Vergleichsstudie „Managing Sustainable Innovations“ wurde mit Konsortialpartnern erarbeitet und untersuchte die Produkt-, Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen, die Innovations- und Entwicklungsprozesse, die Nachhaltigkeitsstrategien sowie die Verankerung von Nachhaltigkeit in Organisation und Kultur der teilnehmenden Unternehmen.

Neben der WILO SE wurden die Miele & Cie. KG, die Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG, die INNIO Jenbacher GmbH & Co. OG und die Festo SE & Co. KG prämiert. Um sich untereinander zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen, besuchten sich Vertreterinnen und Vertreter der fünf ausgezeichneten Unternehmen Ende vergangenen Jahres gegenseitig.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Starke Partnerschaft verlängert: Wilo weiter an der Seite des Deutschland-Achters

04.01.2024 -

Die Wilo Gruppe und die Wilo-Foundation verlängern vorzeitig ihren Vertrag mit dem Team Deutschland-Achter. Der multinationale Technologiekonzern und die Familienstiftung bleiben bis 2028 Hauptsponsor und Nachwuchsförderer des Flaggschiffs des Deutschen Rudersports. Beide Unterstützer sind auch in herausfordernden Zeiten von der Stärke und dem außergewöhnlichen Teamgeist der Mannschaften überzeugt.

Mehr lesen