Uponor baut Präsenz in Osteuropa aus

09.11.2021
Uponors Bereich Building Solutions - Europe wächst weiter: Der Experte für hygienische Trinkwasserversorgung, energieeffizientes Heizen und Kühlen sowie zuverlässige Nahwärmenetze hat das polnische Unternehmen Capricorn S.A. übernommen. Capricorn hat seinen Hauptsitz in Świebodzice und beschäftigt rund 400 Mitarbeitende.
Uponor baut Präsenz in Osteuropa aus

Blicken gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft (von links nach rechts): Jacek A. Dobrowolski, Vice President Building Solutions - Europe Sales und Marketing für Osteuropa bei Uponor, Dariusz Rutowicz, CEO von Capricorn, Monika Piekarz, Direktorin für Produktion und Mitglied der Geschäftsleitung bei Capricorn, Karsten Hoppe, President, Building Solutions - Europe bei Uponor und Piotr Marcinkowski, Direktor für Sales und Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei Capricorn. (Bildquelle: Uponor GmbH)

Uponor Building Solutions - Europe setzt mit der Akquisition von Capricorn einen weiteren Schritt seiner Wachstumsstrategie um und baut die Präsenz in Osteuropa systematisch aus. „Der osteuropäische Markt war für Uponor schon immer von großer Bedeutung", sagt Michael Rauterkus, President und CEO der Uponor Corporation. „Die Übernahme trägt wesentlich dazu bei, unsere Position in der Region weiter zu stärken."

„Das Portfolio von Capricorn ergänzt unsere Produktpalette im Bereich Flächenheizung und -kühlung perfekt. Darüber hinaus erweitern wir unser europäisches Produktionsnetzwerk, um der wachsenden Nachfrage nach vorgefertigten Lösungen gerecht zu werden. Wir freuen uns sehr darauf, Capricorn in der Uponor Gruppe willkommen zu heißen“, erklärt Dr. Karsten Hoppe, President Building Solutions - Europe.

Der Standort in Świebodzice soll mit dem bestehenden Mitarbeiterstamm weitergeführt werden.

Quelle: Uponor GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Uponor investiert in eine Photovoltaik-Anlage

01.09.2023 -

Am deutschen Hauptsitz von Uponor stammt der verbrauchte Strom bereits heute zu 100% aus grünen Quellen. Nun geht das Unternehmen den nächsten Schritt und begann Anfang August mit der Installation einer Photovoltaikanlage auf den Dächern der Fabriken. Ein wichtiger Meilenstein für Uponor auf dem Weg, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Mehr lesen