Übernahme von Ahlstrom Pumpen durch Sulzer perfekt

31.05.2000

Die Übernahme des Pumpengeschäfts der finnischen Ahlstrom Corporation in Helsinki durch Sulzer ist nun definitiv: Die Parteien haben die Verhandlungen abgeschlossen und sich auf einen Preis von rund EUR 160 Mio. (rund CHF 250 Mio.) geeinigt. Auch von den Kartellbehörden wurde grünes Licht für diese Transaktion erteilt.

War ursprünglich eine Aktienübernahme für den Preis von EUR 145 Mio. vorgesehen, so haben sich die Vertragsparteien nun darauf geeinigt, dass Sulzer in den Kernländern von Ahlstrom Pumpen, Finnland und die USA, nicht die juristischen Gesellschaften, sondern die Vermögenswerte übernimmt. Die dadurch entstehenden steuerlichen Vorteile für Sulzer ergeben den nun vereinbarten Preis.

Sulzer Pumpen und Ahlstrom Pumpen ergänzen sich sowohl in den Produkten als auch in den Märkten. Mit dieser Übernahme stärkt Sulzer seine Position im sich weltweit konsolidierenden Pumpenmarkt erheblich und baut insbesondere die Aktivitäten im Volumengeschäft aus. Ahlstrom Pumpen wird neu unter dem Namen Sulzer Pumpen am Markt auftreten. Das gesamte Management, die Mitarbeitenden und die Standorte von Ahlstrom Pumpen werden von Sulzer übernommen.

In den kommenden Monaten wird Sulzer Pumpen die Integration der erworbenen finnischen Pumpenfirma mit hoher Priorität vorantreiben. Sulzer Pumpen zählt nun rund 5000 Mitarbeitende und erwirtschaftet einen Umsatz von über CHF 900 Mio.

Weitere Artikel zum Thema

ABB übernimmt Geschäft mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens

15.08.2022 -

ABB hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Kauf des Geschäfts mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens bekannt gegeben. Mit dieser Akquisition erwirbt ABB einen Produktionsstandort in Guadalajara, Mexiko, und erhält ein angesehenes Produktportfolio, eine fest etablierte Kundenbasis in Nordamerika und ein erfahrenes Betriebs-, Vertriebs- und Managementteam.

Mehr lesen

Übernahme der gesamten Anteile an Voith Hydro abgeschlossen

03.03.2022 -

Nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen hat Voith am 1. März 2022 die Übernahme aller Anteile an Voith Hydro vom bisherigen Joint-Venture-Partner Siemens Energy erfolgreich abgeschlossen. Der Technologiekonzern und sein langjähriger Partner Siemens Energy hatten sich am 21. Oktober 2021 auf eine Übernahme der verbleibenden Anteile in Höhe von 35 Prozent an der früheren Voith Siemens Hydro Power Generation GmbH & Co. KG verständigt.

Mehr lesen