Sulzer ernennt Fabrice Billard zum Chief Strategy Officer und Mitglied der Konzernleitung

27.02.2015

Der Verwaltungsrat von Sulzer hat Fabrice Billard, derzeit Leiter der Chemtech-Geschäftseinheit Stoffaustauschtechnologie, per 1. März 2015 zum Chief Strategy Officer und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Er wird die Verantwortung für die weitere Umsetzung des Sulzer Full Potential-Programms tragen.

Sulzer ernennt Fabrice Billard zum Chief Strategy Officer und Mitglied der Konzernleitung

Fabrice Billard (Foto: Sulzer)

Sulzer hat dieses unternehmensweite Programm eingeführt, um die Transformation in ein fokussiertes, marktorientiertes und global operierendes Unternehmen zu flankieren und zu beschleunigen. Mit diesem Programm oberster Priorität will Sulzer sein Kerngeschäft stärken (organisch und durch Akquisitionen), die Komplexität des operativen Geschäfts verringern, Synergien maximieren und die Effizienz steigern.

Fabrice Billard (44), französischer Staatsangehöriger, hat umfassende Erfahrungen und einen herausragenden Leistungsausweis in vielfältigen Managementpositionen und Funktionen in der Geschäftsentwicklung bei Sulzer, sowohl in der Schweiz als auch in Singapur. Nachdem er zehn Jahre bei Beratungsunternehmen in Paris, Zürich und London in den Bereichen Strategie, operative Leistungssteigerung und Human Resources gearbeitet hat, begann er seine Karriere bei Sulzer 2004 als Corporate Strategic Planning and Acquisition Manager. Danach übernahm er die Verantwortung für den weltweiten Kundendienst bei Sulzer Pumps. Ab 2008 zeichnete er für den Bereich Business Development bei der Division Chemtech verantwortlich und leitete anschliessend die Regionen Europa, Naher Osten, Indien, Russland und Afrika innerhalb der Geschäftseinheit Stoffaustauschtechnologie. Seit 2012 ist Fabrice Billard als Gesamtleiter der Geschäftseinheit Stoffaustauschtechnologie tätig. Er besitzt einen Master of Science von der Ecole Centrale Paris. Seine Leistungen sind unter anderem der Aufbau einer starken globalen Marktposition für das Stoffaustauschgeschäft im Öl- und Gasmarkt und die signifikante Steigerung der Rentabilitätsmargen innerhalb dieser Geschäftseinheit.

Klaus Stahlmann, CEO von Sulzer, unterstreicht: „Mit seiner umfassenden fachlichen Kompetenz, seinen Erfahrungen in zwei Sulzer-Divisionen sowie auf Gruppenebene und seinem starken persönlichen Engagement wird Fabrice Billard eine Schlüsselrolle für die erfolgreiche Entwicklung und Umsetzung unserer Strategie einnehmen. Indem wir die Leitung des Sulzer Full Potential-Programms auf Konzernleitungsebene heben, unterstreichen wir die Wichtigkeit dieses Programms, welches geschaffen wurde, um die Rentabilität des Unternehmens substanziell zu verbessern.“ Sulzer teilte am 12. Februar 2015 mit, dass das Unternehmen eine verbesserte Umsatzrendite (gemessen mit operativem ROSA) von vier bis sechs Prozentpunkten, beginnend im Jahr 2017, anstrebt.

Fabrice Billard wird seine neue Funktion am 1. März 2015 antreten. Oliver Bailer, Divisionsleiter von Chemtech, wird die Leitung der Geschäftseinheit Stoffaustauschtechnologie ad interim übernehmen.

Weitere Artikel zum Thema