Präzise Dosierungen mit dem preeflow eco-PEN Dosiersystem

17.06.2013

preeflow eco-PEN Dosiersysteme, die auf der Technologie des Endloskolbenprinzips basieren, sind für präzise Dosier-Anwendungen perfekt geeignet. Sie bestehen aus den Herzstücken Rotor/Stator und einer Antriebseinheit und sind in einer Art PEN integriert.

Präzise Dosierungen mit dem preeflow eco-PEN Dosiersystem

ViscoTec

Eine separate Steuerung erlaubt dem Bediener das Programmieren der Drehzahl, um somit Punkt- oder Raupendosierungen auszuführen. Am Ende einer Dosierung ist die Drehrichtung umkehrbar, was zu einem kontrollierten Mediumabriss führt. Dies verhindert ein Nachtropfen oder ein Fadenziehen. Der Dispenser ist mit allen Nadeln, die einen Luer-Lock Anschluss haben, kompatibel. Sind die Charaktereigenschaften eines Material bekannt, können anwenderspezifische Volumina unabhängig von Viskosität und Temperatur über die Steuerung programmiert werden. Diese Technologie kann Wasser bis hochviskose, abrasive, füllstoffbeladene oder schersensitive Medien fördern. Volumenströme von 0,1 bis 60 ml/min sind dabei wählbar. Der eco-PEN kann als Handgerät oder in vollautomatischen Prozessen verwendet werden.

Die Vorteile dieser volumetrischen Endloskolbentechnologie sind Präzision, Prozesssicherheit und die produktschonende Förderung. Die Ansteuerung ist linear proportional und somit sehr benutzerfreundlich. Sie besticht durch eine hohe Wiederholgenauigkeit und Beständigkeit. Dabei werden Dosiergenauigkeiten von ± 1 Prozent und Wiederholgenauigkeiten von über 99 Prozent erreicht. Raupendosierungen werden nur durch einen Parameter bestimmt, dem Volumestrom. Abhängig von der Verfahrgeschwindigkeit eines Roboters oder Achssystems ist es möglich, eine Dosierraupenstärke von 250 µm mit einer Verfahrgeschwindigkeit von 800 mm/s zu dosieren.

Dieselbe Technologie findet auch im 2K-Bereich Anwendung, um zwei Medien miteinander zu vermischen und präzise zu dosieren. Hierbei fördern zwei Pumpen das zu dosierende Medium, dass in einem statischen Mischer im richtigen Verhältnis vermischt und dosiert wird. Hauptanwendungen sind hierbei Optik und Photonik, Biochemie, Photovoltaik, Elektronikbauteile, Halbleiterfertigung, Automotive und Medizintechnik.

Weitere Artikel zum Thema

Dosierung hochviskosen Materials für die Mikroverkapselung

01.11.2021 -

Die Mikroverkapselung gewinnt in der Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Agrarindustrie zunehmend an Bedeutung. Neue Darreichungsformen entstehen, die Wirksamkeit und Verträglichkeit aktiver Stoffe steigt und die Anwendungsbreite zugelassener Stoffe wächst. Voraussetzung für die Herstellung und Verarbeitung von APIs sind präzise Dosiertechniken im Niedrigstmengenbereich. Als geeignete technische Lösung kommen Mikropumpen von HNP Mikrosysteme zum Einsatz.

Mehr lesen