Performanter Schutz elektrischer Motoren und Verbraucher

25.11.2016

Siemens hat den Motorstarter Simatic ET 200SP zum Schutz von elektrischen Motoren und Verbrauchern für höhere Leistungen ausgelegt sowie um neue Varianten und Funktionen erweitert. Vier Einstellbereiche bis 5,5 Kilowatt machenden Motorstarter jetzt besonders leistungsstark.

Performanter Schutz elektrischer Motoren und Verbraucher

Siemens hat den Motorstarter Simatic ET 200SP zum Schutz von elektrischen Motoren und Verbrauchern für höhere Leistungen ausgelegt sowie um neue Varianten und Funktionen erweitert. (Foto: Siemens)

Mit den neuen fehlersicheren Varianten steht nun ein breites Produktspektrum aus Standard- und fehlersicheren Motorstartern für Schalt- und Überwachungsaufgaben von Logistik- und Fertigungsanlagen bis Produktions- und Werkzeugmaschinen bereit. Mit neuen Funktionen wie Motorblockierschutz und QuickStop lassen sich Motoren schützen sowie Durchsatz, Produktivität und Verfügbarkeit von Anlagen erhöhen.

Der leistungsfähige und kompakte Motorstarter Simatic ET 200SP spart Platz im Schaltschrank und bietet vielseitige Funktionalität beim Steuern, Schalten, Starten und Überwachen. Beim Starten 1- und 3-phasiger Motoren schützt er zuverlässig vor Überlast und Kurzschluss. Die Stromwerte lassen sich zudem für Energiemanagement-Funktionen nutzen. Per Push-in-Technologie werden die Motorstarter einfach und werkzeuglos verdrahtet, und via Engineering-Tool TIA Portal einfach parametriert und ohne Programmieraufwand an eine Steuerung angeschlossen. Über eine Vielzahl an Diagnosemöglichkeiten, etwa die Nullstrom-Erkennung, und LED-Anzeigen lassen sich etwaige Fehler einfach finden und beheben.

Motoren schaltet der Motorstarter Simatic ET 200SP auf zwei Wegen sicherheitsgerichtet ab: Für lokal begrenzte Anwendungen wird das Sirius- Sicherheitsschaltgerät 3SK verwendet, das Standard- und Sicherheitstechnik voneinander trennt. Für übergreifende, integrierte Automatisierungslösungen nutzt der Anwender die sicherheitsgerichteten F-CPUs der Simatic-Steuerungen.

Neue Funktionen sind zum Beispiel QuickStop und Motorblockierschutz. Mit der Quick-Stop-Funktion werden Fördergüter exakt angehalten, was den Durchsatz steigert und die Produktivität erhöht. Die Funktion Motorblockierschutz schaltet die Anlage bei mechanischer Blockierung schnell ab, wenn sich zum Beispiel ein Werkzeug im Förderband verkeilt. Dies schützt die Motoren und erhöht die Anlagenverfügbarkeit.

Weitere Artikel zum Thema

NORD DuoDrive jetzt mit Leistungen bis 3 kW

04.07.2022 -

Das patentierte DuoDrive von NORD DRIVESYSTEMS ist ein revolutionäres integriertes Getriebemotorkonzept im hygienischen Wash-down-Design und deckt jetzt einen Leistungsbereich bis 3 kW ab. Die nahtlose Integration von Getriebe und Motor in ein Antriebssystem ist ein Quantensprung und setzt neue Maßstäbe in Sachen Anwenderfreundlichkeit und Effizienz.

Mehr lesen