Orben-Heizwassernachspeisung für große Anlagen

11.10.2022
Für größere Heizungsanlagen sind ab sofort die neuen Nachspeiseeinheiten der Reihe „Serastil MKS“ von Wasserspezialist Orben mit Füllleistungen bis 600 l/h erhältlich. Die Nachfüllstationen zur normgerechten Heizwasseraufbereitung sind sowohl mit, als auch ohne, Systemtrenner in verschiedenen Größen erhältlich.
Orben-Heizwassernachspeisung für große Anlagen

Das neue Komplettsystem „Serastil MKS ready“ zur normgerechten Heizwassernachspeisung in großen Anlagen von Orben. (Bildquelle: ORBEN Wasseraufbereitung GmbH & Co. KG)

Die neuen „Serastil MKS“-Systeme leisten in größeren Anlagen die normgerechte Aufbereitung des Nachspeisewassers nach VDI 2035 (sowie ÖNORM H 5195-1 und SWKI BT 102-1). Die maximale Füllleistung beträgt 90, 300 oder 600 l/h, mit einer Kapazität bei 420 µS/cm auf <100 µS/cm von 610, 1070 und 2140 l. Die Füllstationen sind anschlussfertig montiert und für eine optimale Isolation mit einer Wärmedämmschale umhüllt. Damit ausschließlich nur die geforderte Menge an Nachspeisewasser gefüllt wird, erfolgt die Absperrung nach dem Füllvorgang manuell mit einem Absperr-Kugelhahn ½".

Zuverlässiges Monitoring für Dokumentation und Wartung
Verschiedene Komponenten an den Füllstationen unterstützen die normgerechte Dokumentation. So signalisiert eine digitale Leitfähigkeitsüberwachung inkl. LED-Warnleuchte sofort den Betriebszustand. Das Display zeigt zusätzlich an, wann die Kapazität des Harzes erschöpft ist und die Kartusche gewechselt werden muss. Außerdem wurde ein digitaler Wasserzähler zum Dokumentieren der Nachspeisemengen integriert.

Für die normgerechte Heizwassernachspeisung mit vollentsalztem Ergänzungswasser in größeren Anlagen bietet Orben Produktvarianten mit und ohne Systemtrenner, jeweils mit Kartuschengrößen mit 4l Mischbettharz, 7l und 14l.

Varianten mit und ohne Systemtrenner
Das Komplettsystem „Serastil MKS ready“ ist bereits mit allen Komponenten für eine zuverlässige Trennung von Heizungsnetz und Trinkwasserinstallation vollständig ausgestattet. Dazu gehören sowohl der Systemtrenner Typ BA, eine Entsalzungskartusche, ein Druckminderer zur Verhinderung von Druckstößen, Absperrarmaturen am Ein- und Ausgang, ein Doppelmanometer mit Anzeige des Eingangs- und Ausgangsdrucks und ein Abwasseranschluss gemäß DIN EN 1717. Das Doppelmanometer hilft bei der Fehlersuche, falls die Heizung nicht ordentlich befüllt worden sein sollte - gerade bei schwankenden Eingangsdrücken kann es hilfreich sein.

Die Variante automatische Nachfüll- und Aufbereitungsarmatur ohne Systemtrenner entspricht allen normativen Anforderungen an Heizungswasser. Diese Ausführung kommt dann zum Einsatz, wenn bauseitig bereits ein Systemtrenner verbaut ist. Das System ist ebenfalls für einen maximalen Betriebsdruck von 6 bar ausgelegt, bei einer maximalen Temperatur von 35° C.

Hochleistungs-Mischbettharz in Mehrwegkartuschen
Die Hochleistungskartuschen für Ergänzungswasser sind mit 4l, 7l oder 14l Orben Hochleistungs-Mischbettharz befüllt. Ein integriertes Schutzsieb in der Kartusche sichert das Heizsystem vor möglichem Harzaustritt. Das Mischbettharz erzeugt mit hoher Entsalzungskapazität bis zu den vom Kesselhersteller empfohlenen Abschaltpunkten säurefreies Wasser und schützt so vor Korrosion. Der pH-Wert wird über das Mischbettharz zuverlässig und selbsttätig reguliert. Über einen Schraubverschluss lässt sich das verbrauchte Harz schnell austauschen.

Weitere Artikel zum Thema

60.000 Liter Heizwasser pro Stunde – rund um die Uhr

23.01.2023 -

Ein wichtiger Baustein der Berliner Wärmewende ist Deutschlands größter Wärmespeicher. Ab dem Frühjahr 2023 soll er ein Drittel Berlins mit Fernwärme versorgen. In nur 34 Tagen wurde der Speicher mit 56 Millionen Litern Anlagenwasser befüllt. Um die mobile Aufbereitung des Wassers nach VDI 2035 und AGFW 510 kümmerte sich das Wiesbadener Familienunternehmen Orben vor Ort.

Mehr lesen

Wohnen am Erfurter Walkstrom

20.01.2023 -

Im westlichen Stadtgebiet Erfurts fließt der „Walkstrom“, der einen Arm des Flusses Gera bildet. Namensgeber war die Walkmühle, in der seit dem Mittelalter Leder gegerbt und Tuch veredelt wurde. Im 20. Jahrhundert wurde der Betrieb in der Mühle eingestellt und das Gebäude für Wohn-, Gewerbe- und Lagerzwecke umgebaut, bis die Mühle seit den 1990er Jahren leer stand, zusehends verfiel und im Jahr 2015 nach einem Dachbrand abgerissen wurden. Nun wurde auf dem geschichtsträchtigen Gelände neuer Wohnraum geschaffen.

Mehr lesen

Neuer Webauftritt von ZEWOTHERM ist online

18.11.2022 -

Systemhersteller ZEWOTHERM präsentiert sich unter der bekannten Web-Adresse www.zewotherm.de ab sofort mit einem rundum erneuerten Webauftritt. Partner und Interessenten aus dem dreistufigen Vertriebsweg finden hier schnell und übersichtlich alles Wissenswerte zu den zukunftsweisenden Energie- und Wärmesystemen der Rheinländer.

Mehr lesen

ZEWOTHERM Wärmepumpe mit hoher Heizleistung

25.10.2022 -

Aus zwei mach eins und spare dabei: Nach diesem Motto ist von ZEWOTHERM, Systemhersteller von zukunftsorientierten Energie- und Wärmesystemen, ab sofort eine Luft/Wasser-Wärmepumpe für Bauvorhaben mit höherem Wärmebedarf erhältlich. Wo bisher zwei Wärmepumpen als Kaskade im Einfamilienhaus benötigt wurden, kann jetzt die neue „ZEWO Lambda EU15L“ als Einzellösung ausreichend sein.

Mehr lesen