Neuausrichtung der GTGA mit Namensänderung und neuem Logo

19.02.2014

Die GTGA - Gütegemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung e.V. hat sich auf ihrer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 22. Januar 2014 in Frankfurt am Main in GTGA - Güte- und Überwachungsgemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung e.V. umbenannt und tritt ab sofort mit einem neuen Logo auf.

Neuausrichtung der GTGA mit Namensänderung und neuem Logo

GTGA - Güte- und Überwachungsgemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung e.V. mit neuen Logo. (Foto: GTGA)

Mit der Namensänderung unterstreicht die GTGA ihre zweigleisige Ausrichtung, parallel zur Wahrnehmung eines gesetzlichen Auftrages freiwillige Qualitätssiegel im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) auszustellen. "Der neue Name verdeutlicht die Erweiterung des Aufgabenspektrums der GTGA. Dazu gehört unter anderem die Einführung eines freiwilligen betrieblichen Qualitätssiegels, das die GTGA im Bereich der Trinkwasserhygiene vorbereitet", erläutert Axel van Ray, Vorsitzender der GTGA. Bisheriger Schwerpunkt des seit 25 Jahren bestehenden Vereins ist die Verleihung der Fachbetriebseigenschaft nach dem Wasserhaushaltsgesetz für Arbeiten an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Darüber hinaus führt die GTGA regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen durch. Rund 230 Unternehmen zählen derzeit zu den Mitgliedern des Vereins.

Über die Anpassung des Vereinsnamens hinaus hat der Vorstand der GTGA ebenfalls am 22. Januar 2014 die Einführung eines neuen Vereinslogos beschlossen. Die Form des neuen Logos bringt die Zugehörigkeit der GTGA zur BTGA-Organisation zum Ausdruck. Das bislang als Überwachungszeichen und Vereinslogo bekannte Ü-Zeichen wird weiter im Rahmen der Verleihung der Fachbetriebseigenschaft nach dem Wasserhaushaltsgesetz verwendet.

Weitere Artikel zum Thema

VDMA macht sich für eine europaweit einheitliche Trinkwasserregulierung stark

28.05.2024 -

„Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Und es zählt zu den wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit“, sagt Dr. Laura Dorfer, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Armaturen. Die Armaturenindustrie leistet mit der Verwendung trinkwasserhygienisch geeigneter und zugelassener Werkstoffe und wassereffizienter Technologien einen wesentlichen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit dieser wichtigen Ressource und zur Sicherung sauberen Trinkwassers.

Mehr lesen

Elektrolyseanlage von Lutz-Jesco erzeugt Natriumhypochlorit aus handelsüblichem Salz

17.05.2024 -

Chlor ist in der Industrie fester Bestandteil von Desinfektionsprozessen. Doch der Umgang mit der Chemikalie ist gefährlich. Falsche Dosierungen oder direkter Kontakt führen schlimmstenfalls zu Schädigungen von Lunge, Augen und Haut. Die Lösung von Lutz-Jesco: MINICHLORGEN – eine Elektrolyseanlage, die Natriumhypochlorit aus harmlosen Salztabletten herstellt und für Desinfektionsprozesse bereitstellt.

Mehr lesen

DVGW präsentiert innovative Strategien und Lösungen zu Trinkwasser und Wasserstoff

03.04.2024 -

Als Partner der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, präsentiert der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) vom 13. bis 17. Mai in München einem internationalen Fachpublikum sein Know-how zu Trinkwasser und Wasserstoff. Ziel ist, die Herausforderungen für die Energie- und Wasserversorgung im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auf der einen sowie Klimawandel und Energiewende auf der anderen Seite transparent zu machen.

Mehr lesen

Frei rotierender Retraktor für die Reinigung von hygienischen Produktionsanlagen

02.02.2024 -

Die Vermeidung von Kontamination ist ein entscheidender Aspekt bei der Konzeption hygienischer Verarbeitungslinien. Doch bei der Reinigung von Rohren, Tanks und engen Räumen mit schwer zugänglichen Schattenbereichen herrscht bei Herstellern oft Unsicherheit. Der neue frei rotierende Retraktor von Alfa Laval, eine hoch effiziente ausfahrbare Reinigungseinrichtung, bietet vollständige Reinigungssicherheit und erhöht die Produktsicherheit bei gleichzeitiger Verlängerung der Betriebszeit und Produktivitätssteigerung.

Mehr lesen