Michael Heyne ist neuer Segmentleiter SHK bei Orben

24.05.2022
Der Branchenkenner soll den Bereich Sanitär, Heizung und Klima des dreistufig agierenden Familienunternehmens Orben mit seiner langjährigen Erfahrung in der Heizwasseraufbereitung sowie Luft- und Schlammabscheidetechnik weiter voran führen.
Michael Heyne ist neuer Segmentleiter SHK bei Orben

Michael Heyne ist neuer Segmentleiter SHK bei Orben. (Bildquelle: ORBEN Wasseraufbereitung GmbH & Co. KG)

Michael Heyne ist in der Branche kein Unbekannter. Als Schulungsleiter, Vertriebsleiter oder Business Development Manager hat er seit langem die Anlagensicherheit und speziell die VDI 2035 erfolgreich umgesetzt. Als Segmentleiter SHK soll er nun bei Orben auch das Team der erfahrenen Industrie- und Handelsvertretungen führen. Gemeinsam sollen neue und bestehende Produkte, Dienstleistungen und Services für die Heizwasser- und Kreislaufwasseraufbereitung für die Haus- und Gebäudetechnik sowie für Nah- und Fernwärmenetze im dreistufigen Vertriebsweg weiter vorangetrieben werden. Erst zur IFH Nürnberg haben Orben und RBM, ein norditalienisches Familienunternehmen, eine neue Partnerschaft bekannt gegeben. Seit dem vertritt Orben das Sortiment von Magnetit-, Schlamm- und Luftabscheidern des italienischen Familienunternehmens RBM exklusiv im dreistufigen Vertriebsweg in der D-A-CH-Region. Auch hier wird Michael Heyne seine Expertise für alle Kunden im dreistufigen Vertriebsweg mit einbringen.

Weitere Artikel zum Thema

Nach Frostschaden: Normgerechte Heizungswasseraufbereitung für generalüberholte Anlage

24.06.2024 -

Einen spannenden Job gab es für den Wasserspezialisten Orben im Saarland. Bei einem Landmaschinenhersteller in Zweibrücken laufen verschiedene Mähdreschermodelle und selbstfahrende Häcksler für den weltweiten Markt vom Band. Nach einem Frostschaden der Heizungsanlage, von dem ein Teil der Komponenten und Rohre betroffen war, musste schnell gehandelt werden. Im Zuge der Reparatur und Erneuerung sollte auch das bestehende und neue Anlagenwasser aufbereitet werden.

Mehr lesen

KSB tätigt eine seiner weltweit größten Investitionen in Frankenthal

30.04.2024 -

Die Entscheidung steht: Die Eta-Produktion am KSB-Stammsitz wird zum Kompetenzzentrum für die neueste Generation elektronisch geregelter Pumpen in Europa ausgebaut. Dafür wendet KSB in den kommenden fünf Jahren rund 60 Millionen Euro auf – eine der größten Einzelinvestitionen, die das Unternehmen jemals getätigt hat. Auf die beantragte Förderung durch den Bund muss KSB dabei verzichten.

Mehr lesen