KaMo CAD 2.0 Upgrade

13.10.2020
Die Planungssoftware aus dem Hause KaMo gewinnt durch ein Upgrade an Leistungsfähigkeit und Effizienz. Für den Planer bedeutet dies eine schnelle und übersichtliche Darstellung von Projekten – ein Hilfsmittel im Arbeitsalltag.
KaMo CAD 2.0 Upgrade

KaMo CAD 2020 Upgrade (Bildquelle: KaMo)

Mit dem Anlagen- und Strangschemagenerator lassen sich Heizzentralen und Strangschemen schnell und detailgenau berechnen und zeichnen – jetzt noch flexibler und ohne jegliche Einschränkung auf Etagen oder Stränge.

Immer öfter wird KaMo, ein Unternehmen der Uponor-Gruppe, mit Anfragen für Großprojekte konfrontiert. Auch flexible Sonderlösungen sind häufig gewünscht. Mit KaMo CAD 2.0 ist eine ausgereifte Software entstanden, die den Anforderungen des Marktes entgegenkommt. Das Tool übernimmt viele Rechen- und Zeichnungsvorgänge und sorgt so für enorme Zeiteinsparungen während der Planung.

HLS- und TGA-Fachplaner profitieren von einer erheblichen Zeitersparnis und Arbeitserleichterung in der Planung, da eine Vielzahl von Rechen- und Zeichnungsvorgängen automatisiert erfolgt. Über eine einfache Eingabemaske werden zunächst die zur Berechnung notwendigen Stationsgrößen ausgewählt und individuelle Werte eingetragen wie beispielsweise die Anzahl der Wohnungseinheiten, die Anzahl der Stränge oder die Heizleistung und der Warmwasserbedarf.

KaMo CAD errechnet aus den eingetragenen Werten dann die Massenströme der einzelnen Stränge und Zuleitungen. Auf diese Weise wird eine angemessene Versorgung mit Warmwasser und Heizung sichergestellt. Das Programm greift dafür auf die Gleichzeitigkeitstabelle nach VDI 2072 zurück.

Die Berechnungsergebnisse werden automatisiert in das Strangschema übertragen und in eine automatisch erstellte Zeichnung übernommen. In ihnen sind somit alle relevanten Angaben wie Massenstrom, Druckverlust und Dimensionierung enthalten. Neben seiner Zweckmäßigkeit bietet die Software einen weiteren wichtigen Vorteil: Die Anwendung erkennt sich gegenseitig ausschließende Eingaben (also Fehler) sofort und korrigiert sie umgehend.

Quelle: KaMo GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Grünbeck revolutioniert die Wasserentsalzung

13.05.2024 -

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Wasser zu entsalzen und aufzubereiten. Grünbeck hat nun mit der Entsalzungsanlage ionliQ ein revolutionäres, elektrochemisches Verfahren entwickelt, das besonders umweltschonend ist und vielfältig eingesetzt werden kann. In einem kompakten Rahmenmodul untergebracht, sind Inbetriebnahme und Handhabung denkbar einfach. Ab August 2024 ist die ionliQ verfügbar.

Mehr lesen