Junge Handwerker mit Wilo-Förderpreis ausgezeichnet

13.11.2002

Dortmund, 12. November 2002 – Über die Bildungsmisere wird viel geklagt, aktive Nachwuchsförderung von Seiten der Industrie für das Fachhandwerk ist jedoch immer noch selten. Hier setzt die Wilo AG Akzente mit dem Wilo-Förderpreis, der besonders talentierten jungen Handwerkern aus dem Sanitär- und Heizungsfach verliehen wird.

Junge Handwerker mit Wilo-Förderpreis ausgezeichnet

Übergabe des Wilo-Förderpreises (Quelle: Wilo AG)

Frank Kaiser, Vorstand Unternehmensqualität und Produktion, überreichte Anfang November die Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro an die drei besten Teilnehmer des Praktischen Leistungswettbewerbs im Fachverband Sanitär, Heizung, Klima (SHK) in NRW. In diesem Jahr konnten sich über die Auszeichnung freuen: Dirk Relt aus Rosendahl (1. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbauer), Thomas Schroers aus Nettetal (2. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbauer) sowie Oliver Belz aus Bad Berleburg (1. Preis Gas- und Wasserinstallateur).

"Die Sanitär- und Heizungsbranche kann als Berufsfeld noch viel attraktiver werden. Mit aktiver Nachwuchsförderung ist hier einiges zu erreichen," ist Kaiser überzeugt. "Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Industrieunternehmen für die Berufsausbildung engagieren." Bildungsangebote haben bei Wilo einen hohen Stellenwert. So hat der Pumpenhersteller in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) unter dem Namen "Wilo-Brain" eine Bildungsinitiative für das SHK-Handwerk ins Leben gerufen. Das Angebot reicht von Arbeitsunterlagen über Fachbücher bis zu Seminaren nach einem gänzlich neuen Konzept. Dazu entstanden in Kooperation mit Handwerksinnungen und -verbänden elf unabhängige Seminarzentren im gesamten Bundesgebiet.

Bild v.l.n.r.

Rudolf Peters (Landesinnungsmeister SHK-Fachverband NRW)

Dirk Relt (1. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbauer)

Udo Kunz (Leiter Verkauf und Marketing Heizung Deutschland, Wilo AG)

Thomas Schroers (2. Preis Zentralheizungs- und Lüftungsbauer)

Oliver Belz (1. Preis Gas- und Wasserinstallateur)

Frank Kaiser (Vorstand Unternehmensqualität und Produktion, Wilo AG)

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

GEA wird mit der Note “A” für Transparenz beim Klimaschutz ausgezeichnet

09.02.2024 -

GEA wird von der gemeinnützigen Umweltorganisation CDP mit einem „A“ für seine Transparenz und Leistung beim Klimaschutz bewertet. Damit ist der Maschinen- und Anlagenbauer zum dritten Mal in Folge in die A-Liste des CDP aufgenommen worden, die die höchstmögliche Bewertung darstellt. Unter den 21.000 bewerteten Unternehmen ist GEA laut CDP eines der wenigen mit einem „A“.

Mehr lesen

GEA als „Top Employer 2024“ in Europa ausgezeichnet

23.01.2024 -

GEA gehört 2024 zu den führenden Arbeitgebern in Europa. Das Top Employers Institute zeichnete den Maschinen- und Anlagenbauer in fünf Ländern mit dem Siegel aus. Dabei wurden Belgien und Portugal zum ersten Mal prämiert. Deutschland, Polen sowie Spanien überzeugten erneut und wurden rezertifiziert. Für 2025 strebt GEA die Zertifizierung als Spitzenarbeitgeber in weiteren Ländern an.

Mehr lesen