In modernen Pumpensystemen steckt ein hohes Energieeinsparpotential!

10.08.2016

Das Energie-Technologische Zentrum Nordoberpfalz (etz) hat am 07.05.2016 zum Netzwerk-Workshop über moderne Pumpensysteme in die Max-Reger-Halle nach Weiden eingeladen. Die Gebietsvertreter Roland Bauch und Karl Bender von der Firma Grundfos stellten den Netzwerkteilnehmern ihre umfangreichen Kenntnisse zur Verfügung.

In modernen Pumpensystemen steckt ein hohes Energieeinsparpotential!

Von links: Roland Bauch, Matthias Rösch, Karl Bender (Foto: ETZ Nordoberpfalz)

Viele wissen nicht, dass Pumpen 10 Prozent des elektrischen Weltenergiebedarfs verbrauchen. Umwälzpumpen benötigen alleine in der Europäischen Union (EU) ca. 50.000 Megawattstunden Stromenergie pro Jahr. Durch die Energieeffizienzrichtlinie der EU zum Einbau von hocheffizienten Umwälzpumpen werden in 2020 nur noch 15.000 Megawattstunden pro Jahr verbraucht. Dies entspricht einer Einsparung um 70 Prozent.

Bei älteren Umwälzpumpen bestehen ca. 85 Prozent der Gesamtkosten über die Lebenszeit aus Energiekosten. Die Kauf- und Wartungskosten liegen mit gemeinsam ca. 15 Prozent entsprechend niedrig.

Um es nicht zu theoretisch werden zu lassen, besichtigte man die Kälte- und Lüftungszentrale der Max-Reger-Halle. Dort konnten viele Beispiele von älteren Umwälzpumpen in Augenschein genommen werden. Eine der Pumpen wurde herausgegriffen und während des Workshops mittels technischer Berechnung und kurzer Wirtschaftlichkeitsberechnung mit einer neuen Pumpe verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Investition in eine neue Pumpe in drei Jahren amortisieren und eine Kapitalrendite von ca. 40 Prozent ergeben würde.

Abschließend wurde festgehalten, dass in vielen Liegenschaften von Bürgern und von Unternehmen, aber auch in kommunalen Gebäuden der Region noch ältere Pumpensysteme verbaut sind, die ein enormes Energieeinsparpotential bieten.

Die Mitglieder des Energie-Netzwerkes Oberpfalz Nord und das etz Nordoberpfalz beraten hierzu gerne.

Das etz Nordoberpfalz als unabhängige, kommunale und regionale Energieagentur der Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth sowie der Stadt Weiden ist die Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Energie.

Weitere Artikel zum Thema

Herborner Pumpen digitalisiert die Pumpenwelt

05.07.2021 -

Die Hardware HP.MIND ist im System HP.INTELLIGENCE der Schlüssel zu einer neuen, digitalen Pumpenwelt. Der HP.IOT-Controller verbindet die Pumpe mit dem „Internet of Things“ (IoT). Dazu sammelt HP.MIND die Informationen der angeschlossenen Pumpen und sendet diese verschlüsselt in die Cloud der Herborner Pumpentechnik.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT