IE5-Permanentmagnet-Motoren verbessern Lowara Smart Pump Serie

04.04.2017

Xylem stellt eine neue Smart Pump Serie vor. Diese ist mit einem IE5-Motor der höchsten Premiumqualität ausgerüstet, mit dem eine optimale Leistung bei der Wasserversorgung und bei HLK-Anwendungen für Wohngebäude erzielt werden kann.

IE5-Permanentmagnet-Motoren verbessern Lowara Smart Pump Serie

Lowara eSM-Pumpengruppe (Foto: Xylem)

Die Leistung des IE5-Motor geht weit über die derzeitigen gesetzlichen Anforderungen für IE3 hinaus und erfüllt Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie (Energy Performance of Buildings Directive, EPBD). Diese verlangt, dass alle neuen Gebäude bis Ende 2020 Niedrigstenergiegebäude sind, während die Energieeffizienzrichtlinie (EED) EU-Länder verpflichtet, eine Mindestenergieleistungsanforderung für neue Gebäude festzulegen und gleichzeitig die umfangreiche Renovierung von Gebäuden zu fördern.

„Die Verbesserung der Effizienz in Gebäuden hat weltweit höchste Priorität“, meint Falk Petersdorf, Geschäftsführer der Xylem Water Solutions Deutschland. „Das Bausegment konzentriert sich auf die Reduktion des Energieverbrauchs und der Betriebskosten – ganz gleich, ob es sich um Sanitärinstallationen oder HLK-Systeme handelt. Unsere neue Lowara Smart Pump Serie liefert die Antwort auf diese Marktanforderungen“

„Die aktuellen EU-Bestimmungen sind Innovationstreiber und fördern die Nachfrage nach smarten Technologien“, setzt Petersdorf fort. „Dies ist die Ära der ‚intelligenten Gebäude . Bauherren reduzieren den Energieverbrauch durch den Einsatz von Kommunikationstechnologien und Materialien. Mit der Erfüllung dieser neuen, restriktiven Bestimmungen ermöglichen wir es unseren Kunden nicht nur, ihre Betriebskosten zu reduzieren, sondern wir senken gleichzeitig den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen. Effizienz ist heutzutage nicht nur unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu betrachten. Insbesondere Nachhaltigkeit hat einen sehr hohen Stellenwert – auch bei allem, was wir bei Xylem tun.“

Die neue Lowara Smart Pump Serie von Xylem bietet dank modernster Drehzahlregelung die Basis für höchste Effizienz gem. IES2-Standard. Sie geht über Einzelkomponente hinaus und gewährleistet dank einem Trio aus Motor, Antrieb mit Drehzahlregelung und Pumpe höchste Zuverlässigkeit, Einsparung und kürzeste Amortisationszeit. Die Smart-Pump-Serie ist ein Plug-and-Play -System – einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen, sowohl bei Neuinstallationen als auch bei Modernisierungsmaßnahmen. Der eingebettete elektronische Antrieb, der sogenannte e-SM, erweitert sowohl den Arbeitsbereich der Pumpe als auch die Flexibilität und verbessert die Systemleistung. Dank des Antriebs kann die Größe des Motors reduziert werden; durch die kompaktere Bauweise wird der Einsatz in beengten Räumen erleichtert. Der Antrieb liefert bis zu 1,5 Kilowatt (kW) Einphasen-Eingangsstrom und kann bis zu drei Pumpen verbinden – für mehr Flexibilität und Langlebigkeit des Systems. Die Smart Pump Serie ist robust. Sie widersteht extremen Umweltbedingungen bei Temperaturen bis zu 50 °C ohne Leistungseinbußen. Die Intelligenz des e-SM-Antriebs beugt Erschütterungen wie beispielsweise Wasserschlägen vor und Schadensfälle sowie mechanische Belastungen werden so reduziert und die Lebensdauer verlängert.

Die Lowara Smart Pump Serie ist standardmäßig mit BACnet- und Modbus-Schnittstelle ausgerüstet, was die nahtlose Integration in zahlreiche Gebäudemanagementsysteme ermöglicht.

Weitere Artikel zum Thema

Drum Prüfe wer ein Lager gründet

26.09.2023 -

In Zeiten fragiler Lieferketten und unzuverlässiger Liefertermine bauen viele Unternehmen wieder eigene Lager auf. Damit rücken plötzlich erneut Fragen nach der Lagerfähigkeit von Produkten in den Fokus. Ein Hersteller von Elektromotoren will es für zu verbauende, beschichtete Elastomerdichtungen genau wissen und beauftragt die Zulieferer, durch Langzeittest belastbare Ergebnisse zu bringen.

Mehr lesen

ebm-papst treibt Internationalisierung voran

26.07.2019 -

Der Hersteller von Ventilatoren und Motoren, ebm-papst, setzt seinen globalen Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2018/19 schloss das baden-württembergische Familienunternehmen trotz schwierigem Marktumfeld, geprägt von politischen Unsicherheiten und Materialverknappungen, mit einem Umsatzerlös von 2,183 Mrd. € ab.

Mehr lesen